23.09.2016, 09:00 Uhr

Die Rotarier in Virunum

Roland Bäck, Rudolf Grünanger und Robert Weiß

Die Mitglieder des Rotary Clubs Klagenfurt Wörthersee besuchten das Amphitheater Virunum.

MARIA SAAL. MARIA SAAL. Die Mitglieder des Rotary Clubs Klagenfurt Wörthersee besuchten gemeinsam das Amphietheater Virunum am Zollfeld. Rund 40 rotarische Freunde kamen und genossen die interessante Führung von Roland Bäck, dem Leiter der Abteilung Musumspädagogik im Landesmuseum Kärnten. Zum Ausklang wurde beim Kollerwirt eingekehrt. Bäck wurde von Präsidenten Rudolf Grünanger und Schriftführer Robert Weiß ein Rotary-Abzeichen verliehen.

Unterhaltsame Führung

Der Museumspädagoge konnte die Rotarier unter der Leitung von Präsidenten Rudolf Grünanger nicht nur mit historischen Fakten sondern auch mit interessanten Fußnoten begeistern. "Eigentlich hatte es sich um eine Mehrzweck-Arena gehandelt. Es ist sogar historisch belegt, dass es damals Bandenwerbung gab", erklärte Museumspädagoge Bäck. Höhepunkt der Führung war das Durchschreiten eines steinernen Ganges, der direkt in die Arena führte. "Es ist nicht ganz klar, wozu der Gang einst diente. Er hat definitiv bei den Inszenierungen eine Rolle gespielt", erläuterte Bäck. In dem Amphitheater, dessen Grundriss eher an einen Circus erinnert, wurden neben schauspielerischen Darbietungen auch Tierhetzen und Gladiatorenkämpfe durchgeführt. Die Anlage am Zollfeld wurde bereits in den 1930er Jahren entdeckt. Die Ausgrabung und der Wiederaufbau erfolgte vor rund zwanzig Jahren im Zuge eines AMS-Projektes.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.