13.02.2017, 12:04 Uhr

Nach Verwirrspiel: Kurparkzonen werden ab morgen besser gekennzeichnet

(Foto: KK/Magistrat)

Vor allem in den neuen, ausgeweiteten Gebührenzonen werden nun Schilder und in weiterer Folge auch blaue Markierungen angebracht.

INNENSTADT. Seit die neue Kurzparkzonenverordnung in Kraft ist, hagelt es vor allem in den nun ausgeweiteten Zonen Strafzettel. Das sorgt für großen Ärger bei den Autofahrern. Der Unmut bezieht sich aber nicht nur auf die Organstrafverfügungen, sondern vor allem darauf, dass nicht klar ersichtlich ist, wo die Gebührenpflicht beginnt. Denn in den neuen Gebührenbereichen ist die Bodenmarkierung nach wie vor weiß, statt blau, wie überall sonst in der gebührenpflichtigen Zone.
Die Stadt hat nun darauf reagiert und wird ab morgen, Dienstag, in den betreffenden Zonen rund 150 Informationsschilder aufstellen, die auf die Gebührenpflicht hinweisen. Donnerstag soll die Aufstellung abgeschlossen sein.

Blaue Markierung kommt flächendeckend

Zusätzlich soll an den Einfahrtsstraßen in die gebührenpflichtigen Kurzparkzonen einen halben Meter breite blaue Querstreifen angebracht werden. Dies soll laut Auskunft der Stadt am kommenden Wochenende erfolgen.
Sobald es die Witterung zulässt, würden zudem alle Markierungen in der gebührenpflichtigen Zone auf blau umgestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
30.498
Alois Knopper aus Klagenfurt | 13.02.2017 | 23:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.