01.10.2017, 11:36 Uhr

Polizei-Report: Was in Ferlach und Klagenfurt geschah!

In Ferlach kam es im Altenwohnheim zu einem Branereignis (Foto: Mörth)

Brand in Ferlacher Altenwohnheim, erschrockenes Pferd trat Kind in Klagenfurt, Diebstahl in Sepp Puschnig Halle.

FERLACH, KLAGENFURT. Der Rauchmelder im Altenwohnheim in Ferlach schlug heute Morgen Alarm, durch einen elektrischen Defekt war es zu einem Feuer gekommen. Schnell konnte eine in der Nähe wohnender Feuerwehrmann reagieren. Er konnte das Feuer mit einem Handfeuerlöscher stoppen. Niemand wurde verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. 25 Kameraden der FF Ferlach und der FF Unterferlach waren im Einsatz.

Pferd erschrak und trat zu

In Klagenfurt wurde ein vierjähriges Kind gestern Abend durch den Tritt eines Pferdes gegen den Oberkörper schwer verletzt. Es wurde von der Rettung ins Elki im Klinikum Klagenfurt gebracht. Das Kind hatte beim Reitstall in der Nähe der Eltern und der Pferdehalterin gespielt. Einige Pferde wurden von der Koppel in den Stall überstellt und das Kind lief auf eines der Pferde zu. Dieses erschrak und trat gegen den Oberkörper des Kindes.

Diebstahl in Eishalle

In der Sepp Puschnig Halle schlich sich während eines Eishockeyspiels ein Unbekannter in die unversperrte Spielerkabine. Aus der dort aufgehängten Kleidung wurden Brieftaschen mit Inhalt, ein Mobiltelefon und zwei Uhren gestohlen. Wie hoch der Gesamtschaden ist, ist noch nicht bekannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.