18.10.2014, 08:00 Uhr

Symposium mit Vernissage und Musik

INNENSTADT. Es ist mittlerweile Tradition, dass der erste Tag des Viktor Frankl Symposiums mit einer Vernissage ausklingt. Hier ist Zeit, Rückblick auf einen Tag mit Vorträgen und Workshops zu Themen von Viktor E. Frankl zu halten, sich auszutauschen und zu Netzwerken. Jetzt war es wieder soweit. Die Künstlerinnen Karin Herzele, Ingeborg Kofler und Julia Trenkwalder gaben Einblick in ihrem Zugang zum Malen, zu ihrem künstlerischen Werdegang und zum heurigen Motto „Sinn und Hoffnung“ und führten anschließend durch die Ausstellung. Die "Blue Note Cookies" sorgten für eine schwungvolle, musikalische Umrahmung. Sowohl das Viktor Frankl Symposium als auch die Vernissage wurden von der Pädagogischen Hochschule Kärnten veranstaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.