03.09.2014, 11:23 Uhr

,,Es wird so brutal wie noch nie!"

KVK-Kanute Herwig Natmessnig peilt zumindest den Sieg in der Einzelwertung an (Foto: KK)

Kärntens Extremsportler sind beim Dolomitenmann (Samstag, 10 Uhr) in Lienz wieder stark vertreten. Top-Kanute Herwig Natmessnig will Einze- und Gesamtsieg.

CLAUDIO TREVISAN

KLAGENFURT/LIENZ. Der Dolomitenmann – der angeblich härteste Team-Bewerb unter Sonne. Das alljährliche Spektakel steigt am Samstag (10 Uhr) wieder in Lienz. Gut 500 Sportler werden sich in den Disziplinen Berglauf, Mountainbiken, Paragleiten und Kajakfahren messen. Und nur die Härtesten schaffen es ins Ziel.

Einer davon wird der Klagenfurter Herwig Natmessnig sein. Der Kanute des Kajak Vereins Klagenfurt startet zum bereits elften Mal beim Dolomitenmann. „Du gehst hier immer weit über dein körperliches Limit. Schaffst du es ins Ziel, bist du komplett am Ende”, erklärt Natmessnig die Faszination dieses Extremsport-Bewerbs.

Der 33-Jährige tritt heuer mit dem Team Kolland Topsport an. Seine Kollegen: Jonathan Wyatt (Berglauf), Christian Amon (Paragleiten) & Hermann Pernsteiner (MTB). „Wir gehören zum erweiterten Favoritenkreis”, betont „Nate”, der mit vier Gesamtsiegen zu den erfolgreichsten „Dolo”-Athleten gehört.

17 kg Last ...

Fest im Visier hat er die Titelverteidigung im Kajak. „Doch heuer wird es so brutal wie noch nie – denn die Strecke wurde modifiziert: Sie ist länger, auch die Laufstrecke wurde erweitert. Und das Rennen mit dem 17-Kilo-Boot auf den Schultern ist das Härteste”, erklärt Natmessnig.
Sein größter Konkurrent ist aus dem eigenen Lager: Gerhard Schmid – der KVK-Kollege gewann die Einzelwertung bereits drei Mal.

Hudetz bei ServusTV

Nicht mit dabei ist Top-Kanute Harald Hudetz. Der beste aller Athleten (sieben Einzelsiege!) zog sich vor dem Bewerb eine Schulter-Luxation zu. Der Klagenfurter wird aber für ServusTV (9.15 Uhr, live) als Co-Kommentator fungieren.

Umstieg auf Regatta?

Abseits des Dolomitenmann-Geschehens macht sich Natmessnig Gedanken über seine sportliche Zukunft. Der ehemalige HSZ-Profi wird womöglich die Slalom-Szene verlassen und auf die Regatta umsteigen: „Ich merke, dass mir die anderen vor allem in puncto Technik überlegen werden. Denn ich kann ja nicht mehr Fulltime-Kajakfahren. Im Herbst fällt die endgültige Entscheidung.” Ein Karriereende schließt „Nate” aber aus.


Der RedBull-Dolomitenmann

findet heuer zum bereits 27. Mal statt. In den Bewerben Kajak, Berglauf, Paragleiten und Mountainbike starten insgesamt 125 Teams (500 Athleten aus 16 Nationen).

Wo: Lienz.
Wann: Samstag, ab 10 Uhr.
Erstmals überträgt ServusTV, ab 9.15 Uhr live.

Kärntner Top-Athleten:
Herwig Natmessnig, Gerhard Schmid, Manuel Filzwieser, Martin Schusser (alle Kajak).
Uwe Hochenwarter (Mountainbike), Alban Lakata (MTB/Osttirol). Wendelin Ortner (Paragleiten/Osttirol).

Im Profi-Team „Wings for Life” starten Skisprung-Legende Andi Goldberger (Berglauf) und Snowboard-Ass Benni Karl (MTB).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.