Soziales Engagement
elektrabregenz kocht für Pro Juventute in Klosterneuburg

5Bilder

elektrabregenz unterstützt Pro Juventute bereits seit neun Jahren – mit Geräten und finanziell. Aber CSR ist für den Haushaltsgerätehersteller nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Realität. Und daher war gestern ein Team von elektrabregenz selbst bei Pro Juventute und bekochte die Kinder und Jugendlichen der sozialpädagogischen Wohngemeinschaft Klosterneuburg.

KLOSTERNEUBURG (pa).. Nach der Schule gab es am 16. Oktober 2019 für die hungrigen Bewohner ein 3-Gänge Menü – und das zubereitet auf den elektrabregenz Geräten von elektrabregenz selbst. Der Haushaltsgerätehersteller engagierte dafür nicht einen Koch, sondern kochte mit drei Personen selbst groß auf. Und das natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder und Jugendlichen, die eifrig mitkochten. Am Welternährungstag gab es bei Pro Juventute Klosterneuburg eine Kürbiscremesuppe, Spaghetti – wahlweise mit Bolognese oder mit vegetarischer Gemüsesauce – und einen Schokokuchen mit Vanilleeis und Himbeeren.

Lange Partner

Das neunte Jahr in Folge stattet elektrabregenz die Kinder- und Jugendwohnhäuser von Pro Juventute in ganz Österreich mit allen nötigen Haushaltsgroßgeräten aus und unterstützt die Organisation auch finanziell. Seit neun Jahren sind daher die elektrabregenz Waschmaschinen, Kühlschränke, Herdsets und Co fixe Bewohner in den Pro Juventute Kinder- und Jugendwohnhäusern. Und in diesem Jahr konnte die Partnerschaft noch weiter intensiviert werden. Mit über 50 Haushaltsgeräten wurden 2019 doppelt so viele kostenfrei zur Verfügung gestellt wie im Jahr zuvor.

Geschäftsführer kocht mit

Pro Juventute heißt übersetzt: Für Kinder und Jugendliche. Gegründet kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, um jenen Kindern, die ihre Eltern im Zweiten Weltkrieg verloren haben, wieder ein Zuhause zu geben, hat sich Pro Juventute heute zu einem Sozialunternehmen mit pädagogischen Konzepten, Betreuungsangeboten bis hin zu den Wohnhäusern sowie weiteren Angeboten in der Kinder- und Jugendhilfe weiterentwickelt. Eines dieser Betreuungsangebote ist das Pro Juventute Haus in Klosterneuburg, das bereits seit 1990 besteht und wird seit 2007 als sozialpädagogische Wohngemeinschaft geführt wird. Bis zu acht Kinder und Jugendliche werden hier betreut.
Und genau für jene wurde gestern groß aufgekocht. elektrabregenz Gechäftsführer Christian Schimkowitsch freute sich, als Teil des Kochteams mit dabei gewesen zu sein: „Soziale Verantwortung ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von Schicksalsschlägen außerhalb ihrer Familien betreut werden müssen, helfen zu können, erfüllt uns mit Freude und wir sind froh, Pro Juventute bereits seit Jahren unterstützen zu dürfen. Denn für uns ist es wichtig, über Corporate Social Responsibility nicht nur zu reden, sondern wirklich etwas zu tun. Und das nicht nur mit nachhaltigen und umweltfreundlichen Geräten, sondern hier auch wirklich selbst und persönlich aktiv zu werden.”

Team steht dahinter

„elektrabregenz ist ein langjähriger und treuer Unterstützer der Pro Juventute – ich bin außerordentlich glücklich über diese wertvolle Partnerschaft und das so hohe soziale Engagement zugunsten den Kindern und Jugendlichen von Pro Juventute“, freut sich Pro Juventute-Pressesprecherin Claudia Geiger über die gelungene Veranstaltung, die gestern auch im Kinder- und Jugendwohnhaus Klosterneuburg auch mitkochte und in den Genuss des elektrabregenz Menüs kam.
„Da uns das Wohl von Kindern besonders am Herzen liegt, unterstützen wir Pro Juventute. In der Wohngemeinschaft in Klosterneuburg konnten wir uns davon überzeugen, dass unsere Hilfe wirklich ankommt und wie sinnvoll diese ist. Auch ist es uns ein Anliegen, nicht nur mit alltagstauglichen Geräten zu unterstützen, sondern Kinder und Jugendliche auch zu gesunder Ernährung zu animieren. Daher war es sehr toll, die Kinder und Jugendlichen kennen zu lernen, sie zu bekochen und mit ihnen über gesunde Ernährung, aber auch über ihren Alltag zu sprechen,“ so Philipp Breitenecker, Head of Marketing von elektrabregenz.

Und das Ergebnis hat alle überzeugt.

Autor:

Angelika Grabler aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.