Klosterneuburger Weine im Spitzenfeld

Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager mit Weinbotschafter Rudi Roubinek.
  • Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager mit Weinbotschafter Rudi Roubinek.
  • Foto: LK NÖ/Erich Marschik
  • hochgeladen von Angelika Grabler

KLOSTERNEUBURG/GRAFENWÖRTH. Bereits das zweite Jahr in Folge konnte die Landesweinprämierung Niederösterreichs ein Rekordergebnis erzielen. So stellten sich heuer 861 Betriebe mit insgesamt 4.812 Weinen und damit um 462 Weinen mehr als im Vorjahr, dem Urteil einer Fachjury. Das Ergebnis: Bio-Produktion und Aromasorten liegen im Trend aber Niederösterreichs Paradeweine Grüner Veltliner und Zweigelt sind nach wie vor auf Platz Nummer Eins.

Feierliche Gala

Am Donnerstag, 8. Juni, war es wieder soweit: Die besten Weinbaubetriebe Niederösterreichs wurden im Rahmen einer feierlichen Gala – heuer im Haus der Musik in Grafenwörth – prämiert. Landessieger in 17 unterschiedlichen Kategorien von Sekt bis Rose wurden dabei vor den Vorhang geholt. Mit dem Landessieger-Siegel wird Weinliebhabern auch heuer wieder eine wichtige Orientierungshilfe in Sachen Qualität angeboten. Doch was hat der neue Jahrgang denn alles zu bieten?

Das Weinjahr 2016 – Eine Achterbahn der Gefühle

Das Weinjahr 2016 bleibt vielen Winzern auf Grund des launischen Wetters besonders als Achterbahnfahrt der Gefühle in Erinnerung. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen und schmecken lassen. Deutliche Frostschäden im Frühjahr und herausfordernde Witterungsbedingungen über den Sommer erforderten ein hohes Maß an Anstrengung auf Seiten der Winzer. Das perfekte Erntewetter im September und Oktober entschädigte dann für Vieles und die Winzer konnten einmal mehr ihr Können unter Beweis stellen. Das Ergebnis: Die Weine fielen so gut aus wie schon lange nicht mehr.

Klosterneuburger Top-Platzierungen

Den ersten Platz in der Kategorie Zweigelt Reserve könnte die Weinbauschule Klosterneuburg für sich behaupten. Der erste Platz in der Kategorie Blauer Burgunder und St. Laurent ging an den St. Laurent Reserve des Weinguts Stift Klosterneuburg, das sich mit der Weißburgunder Trockenbeerenauslese 2015 ebenso den 2. Platz in der Kategorie Prädikatsweine sicherte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen