13.09.2017, 20:00 Uhr

Neuer Leiter der Blasmusikkapelle

KLOSTERNEUBURG. Der neue Leiter der Blasmusikkapelle Klosterneuburg, Luca Pelanda, kam von Bozen nach Wien um am Konservatorium zu studieren. "Ursprünglich wollte ich Mathematik oder Medizin studieren, durch meinen Großvater bin ich dann zur Musik gekommen. Er war Saxophonist und wollte immer, dass ich das auch lerne. Nachdem mit 6./7. Jahren das Saxophon jedoch für mich zu schwer zum Halten war, habe ich mit Klarinette begonnen und bin dabei geblieben", meinte Pelanda. Seit 2007 war er Mitglied der Heimatkapelle Bozen. "Es hat mich immer irritiert, wenn das Spiel falsch geklungen hat", wollte Pelanda Mitspracherecht haben, deshalb wurde er selbst Leiter. Als die Obfrau der Blasmusikkapelle, Susanne Urteil, ihn anrief, zögerte er also nicht lange. Solange er in Wien ist, möchte er auf jeden Fall Leiter bleiben. "Sie spielen fleißig, aber aus der Blasmusikkapelle kann noch viel rausgeholt werden", ist der junge Bozener überzeugt. Sein Traum ist es jedoch, einmal in einem großen Orchester als Klarinettist mitzuspielen.
Am 23.9. kann man die Blasmusikkapelle samt ihrem neuen Leiter beim Sturm&Klang in Aktion erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.