11.07.2018, 16:00 Uhr

U11: Fußballerisch sehr gut ausgebildet

Die U11 des FC Klosterneuburg holte sich in der JHG Nord-West-Mitte den Vizemeistertitel. (Foto: FC Klosterneuburg)

Wir suchen die Wödmasta 2026: Die U11 ist bereits jetzt Vizemeister.

KLOSTERNEUBURG (mp). "Die Jungs entwickeln sich sehr gut, da macht's als Trainer sehr viel Spaß", meint Trainer Richard Cieslar, der gemeinsam mit Co-Trainer Leonhard Pertl die Nachwuchsmannschaft der U11 auf Vordermann bringt. "Was weniger Spaß macht ist, dass sich viele Eltern nicht darum kümmern, dass Training oder Match ist und beispielsweise auf Urlaub fahren und dann immer wieder viele Spieler ausfallen", ergänzt Cieslar aber. "In der oberen Klasse Jugendhauptgruppe Nordwest-Mitte sind wir Vizemeister geworden, aber eigentlich hätten wir Meister werden müssen", reflektiert er das Ergebnis der vergangenen Fußballsaison und meint: "Schade, dass immer so viele fehlen, weil die Mannschaft hat sehr viel Potenzial." Auf Abseits und Rückpassregel, eine Neuerung in der U11 im Gegensatz zu jüngeren Mannschaften, konnten sich die Hobby-Kicker sehr gut umstellen. "Wir haben das aber davor schon freiwillig gemacht", erklärt der Trainer. "Fußballerisch sind die Spieler sehr gut ausgebildet, wahrscheinlich besser als die meisten anderen Mannschaften, auch wenn die natürlich auch sehr gute Einzelspieler haben", schließt Cieslar.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.