Blick zurück, auf die Werftbühne 2017

Werftbühnen-Intendant Jürgen Gabmayer (mi.) mit Bürgermeister Christian Gepp und Kultur-Stadtrat Andreas Minnich.
  • Werftbühnen-Intendant Jürgen Gabmayer (mi.) mit Bürgermeister Christian Gepp und Kultur-Stadtrat Andreas Minnich.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

STADT KORNEUBURG. "Wir haben die heurige Werftbühne Korneuburg mit einer guten schwarzen Null beendet", erzählen Bürgermeister Christian Gepp und Intendant Jürgen Gabmayer. Nicht zuletzt dank vieler Zuschauer, heuer besuchten rund 2.300 Menschen die fünf Veranstaltungen in der ehemaligen Schiffswerft, und großzügiger Unterstützung vieler Sponsoren, konnte man die fünftägige Veranstaltungsreihe auch in finanzieller Sicht zufriedenstellend abschließen.
Dass Theater, Kabarett und Musik großen Anklang fanden, weiß Gabmayer zu erzählen: "Ich habe nur positive Worte gehört." Und lachend fügt er hinzu: "Wie schon in den letzten Jahren, sprachen die Leute von der besten Werftbühne aller Zeiten, die nicht mehr zu toppen wäre."
"Wir waren fünf Tage die Bühne in der Region", freut sich auch Kultur-Stadtrat Andreas Minnich. Ob Korneuburger Promis, die Theater spielten, die Queenz of Piano, Otto Schenk, Alfred Dorfer oder der krönende Abschluss mit der Musikschule der Korneuburger Musikfreunde – auch im nächsten Jahr wird es heißen: "Willkommen bei der Werftbühne 2018." Was dann allerdings auf dem Programm steht, ist noch ein gut gehütetes Geheimnis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen