Brauchtum & Tradition bewahren

Obfrau Ingrid Stacher mit LA Hermann Haller.
4Bilder
  • Obfrau Ingrid Stacher mit LA Hermann Haller.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sandra Schütz

BEZIRK KORNEUBURG. "Wir sind mit knapp 700 Mitgliedern der größte Frauenverein in Niederösterreich, wenn nicht sogar in Österreich", erzählt Ingrid Stacher, Obfrau des Bäuerinnenvereins im Gebiet Korneuburg. Dabei zählen zu den Mitgliedern nicht nur Bäuerinnen. "Wir verstehen uns als Verein für die Frauen am Land, die bei uns aus jeder Ortschaft kommen. Der Bezug zur Landwirtschaft ist natürlich da, aber nicht alle praktizieren diese auch beruflich. Rund ein Drittel unserer Frauen sind hauptberufliche Bäuerinnen", erzählt Stacher.
Einen großen Teil des Vereinslebens nimmt die Weiterbildung mittels Kursen in Anspruch. "Sehr beliebt sind unsere Kochkurse und Workshops rund um die Gesundheit. Auch Kreatives ist dabei." Auch eine große Tagesexkursion gibt es einmal im Jahr. "Da besuchen wir landwirtschaftliche Betriebe, wie etwa die Perlmuttdrexlerei im Waldviertel oder Ölmühlen und Weinbaubetriebe", erzählt Stacher. Ein Highlight im Vereinsjahr ist die Bäuerinnenmesse, zu der heuer, bereits zum 13. Mal, Frauen aus allen Ortschaften des Bezirks zusammenkommen. "Sie findet diesmal am 25. August, 19 Uhr, in der Kirche in Würnitz statt."

Kochbuch wird aufgelegt

Dem Bäuerinnenverein ist es ein großes Anliegen, alte Traditionen und Brauchtum zu bewahren. "Derzeit gibt es in unserer Gruppe sogar zwei aktive Seminarbäuerinnen, die auf Grund spezieller Ausbildungen unterrichten dürfen", erklärt die Obfrau.
Und auch an einem ganz tollen Projekt wird derzeit gearbeitet: "Wir haben vor rund 20 Jahren ein Mehlspeisenkochbuch herausgebracht, das aber vergriffen ist. Wir sind dabei, es zu überarbeiten und zu ergänzen. Denn mittlerweile wollen unsere Frauen das Buch auch für ihre Töchter haben", freut sich Obfrau Ingrid Stacher über das große Interesse.

Auf Tuchfühlung mit der Landwirtschaft

Eigentlich war es eine Idee aus Oberösterreich, die dem Bäuerinnenverein im Gebiet Korneuburg so gut gefallen hat, dass man sie gleich selbst umsetzte. "Wir besuchen im Rahmen der Schultütenaktion Schulen im Bezirk und plaudern mit den Kindern", erklärt Obfrau Ingrid Stacher. In Rückersdorf und Enzersfeld war man schon zu Gast und die Schüler waren begeistert. "Wir hatten einen Einkaufskorb voll mit AMA-Gütesiegel-Produkten mit, erzählten den Kindern, wo ihr Essen eigentlich herkommt und haben gemeinsam gekochte Erdäpfeln verkostet." Die Kids ließen es sich schmecken, als wäre es die edelste Delikatesse. "So wollen wir schon bei den Kleinsten das Image der Landwirtschaft aufwerten und Wertschätzung für unsere Bäuerinnen und Bauern vermitteln", erklärt die Obfrau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen