Der Winter kann jetzt ruhig kommen

Es ist wieder so weit: Die Straßenmeisterei Stockerau bereitet sich auf die ersten Wintereinsätze vor. Rund 450 Fahrstreifenkilometer sind zu überwachen und schnee- und eisfrei zu halten.
STOCKERAU (fd). „Diese Woche beginnen wir mit dem Aufstellen der Schneestangen und Schneewände“, berichtet Straßenmeister Franz Baum. „Der Fuhrpark wurde bereits technisch überprüft und die Geräte für den Winterdienst stehen einsatzbereit.“ Zum Einsatz kommen insgesamt 13 Fahrzeuge, davon fünf eigene und acht Frächterfahrzeuge. Die Straßenmeisterei an der Autobahnauffahrt Stockerau wird von hier aus den letzten Winterdienst organisieren. Im Frühjahr wird in die neue Zentrale übersiedelt.

Appell an die Autofahrer
„Wir sind das ganze Jahr über bemüht, die Straßen verkehrssicher zu halten und im Winter stehen wir nonstop, 24 Stunden täglich, für die Verkehrsicherheit im Einsatz. Das alles ändert aber nichts daran, dass sich jeder Kraftfahrer, jeder Verkehrsteilnehmer, auf die witterungsbedingt wechselhaften Straßenverhältnisse einstellen muss. Deshalb mein Appell an alle: Nur umsichtiges Verkehrsverhalten schützt letztendlich vor Unfällen und Verletzungen“, betont Franz Baum. Mit vielen Tonnen Salinensalz und Splitt auf Lager, welche nach Einsatz immer sofort wieder aufgefüllt werden, und einem hoch motivierten Team sieht auch Betriebsleiter Manfred Punz den bevorstehenden Wintermonaten eher gelassen entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen