Wo Kinder und Jugendliche mehr als willkommen sind

Jugendtourismus in Korneuburg: Bildungshaus Großrußbach und Geistliches Jugendzentrum Oberleis sind jetzt zertifiziert.
5Bilder
  • Jugendtourismus in Korneuburg: Bildungshaus Großrußbach und Geistliches Jugendzentrum Oberleis sind jetzt zertifiziert.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

WEINVIERTEL. "Im Mai 2014 haben wir die ARGE Jugendtourismus Weinviertel aus der Taufe gehoben. Jetzt, drei Jahre später, können wir auf eine tolle Entwicklung stolz sein", freut sich Landesrat Karl Wilfing, der persönlich die Urkunden an die nun "zertifizierten Mitglieds-Betriebe der ARGE Jugendtourismus Weinviertel" verlieh.
Seit der Gründung und Vertragsunterzeichnung der ARGE hat sich die Arbeitsgemeinschaft stetig weiterentwickelt. Das große Ziel: Jugendtouristische Angebote zu erarbeiten und gemeinsame Vermarktungsstrategien zu schaffen, um Kinder und Jugendliche im Klassenverband oder in Gruppen im Ballungsraum Wien, aber auch in NÖ, anzusprechen. Und es hat funktioniert: Das jugendtouristische Angebot der Destination Weinviertel wurde forciert, Nächtigungen in diesem Segment konnten deutlich gesteigert werden.

Kleiner Festakt

Im Rahmen der Zusammenarbeit der ARGE-Mitgliedsbetriebe liegt zentrales Augenmerk auf einer Qualitätssicherung und -überprüfung. Daher überprüfte eine außenstehende, unabhängige Tourismusexpertin alle Mitgliedsbetriebe. Am 2. März wurden nun, im Rahmen einer kleinen Feier, elf Betriebe ausgezeichnet:
- Jugend- und Sporthotel Hollabrunn
- Bildungshaus Großrußbach
- Kolpinghaus Poysdorf
- Waldfreizeitpark Kreuzstetten
- Winkelauer Hof Loosdorf
- Geistliches Jugendzentrum Oberleis
- KJUBIZ Großstelzendorf
- Jugendhaus K-Haus Eggenburg
- Nationalpark Thayatal
- Nationalpark Donau-Auen
- MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen