02.10.2014, 00:00 Uhr

Als Lehrling in die weite Welt

Internationale Mobilität gewinnt auch im Rahmen der Lehrlingsausbildung zunehmend an Bedeutung.

(fsp). Auslandspraktika sind für Lehrlinge eine nachhaltige und interessante Chance, internationale Kompetenzen zu erwerben. Mit dem EU-Programm Leonardo da Vinci, das die Nationalagentur in der OeAD-GmbH abwickelt, werden Auslandspraktika gefördert (www.oead.at). Pro Jahr nutzen bis zu 500 österreichische Lehrlinge diese Möglichkeit. Kapazität gäbe es für knapp doppelt so viele. Außerdem berät und unterstützt die OeAD-GmbH in allen Belangen internationaler Mobilität. In Europa ist "Erasmus" ist das erfolgreichste Programm im Bildungsbereich und ebenfalls von der OeAD GmbH angeboten. Auch IFA – Internationaler Fachkräfteaustausch hilft Unternehmen und Lehrlingen bei der Organisation der Aufenthalte. Die Praktika finden hier zu fixen Terminen statt und werden in Gruppen von 4 bis 10 Lehrlingen ab 16 Jahre absolviert. Die Praktikumsplätze der IFA werden österreichweit zweimal jährlich ausgeschrieben, im Frühjahr und im Herbst. www.ifa.or.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.