Arbeitsplatz

Beiträge zum Thema Arbeitsplatz

Jede 5. Frau wird in ihrem Leben Opfer von sexueller oder körperlicher Gewalt. Die meisten Fälle ereignen sich im eigenen Zuhause. Ein Ausbruch ist oft nicht möglich: Finanzielle und emotionale Abhängigkeiten erschweren den Ausstieg aus einer gewalttätigen Beziehung.
4

25. Nov. – Tag gegen Gewalt an Frauen
2020 wurden 20 Frauen ermordet

Morgen, den 25. November, ist der offizielle Tag gegen Gewalt an Frauen. Zahlreiche Initiativen weisen auf die dramatischen Zahlen – und darüber hinaus auch auf die Dunkelziffer – hin, in der Frauen und Mädchen sexueller, psychischer und körperlicher Gewalt ausgesetzt sind. 2020 wurden in Österreich 20 Frauen ermordet – zumeist von ihren Partnern oder männlichen Familienmitgliedern. INNSBRUCK. Jedes Jahr werden Frauen in Österreich ermordet. Dahinter stecken oftmals Beziehungsprobleme, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Behms Kollege Christoph Zink mit Jugendlichen.
2 2

Bezirk Neunkirchen/NÖ
Plötzlich sind 21 Jahre Arbeit mit Jugendlichen wertlos

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Thomas Behm arbeitet seit Jahren mit schwierigen Teenagern. Aber auf einmal droht ihm die Arbeitslosigkeit. Zwei Jahrzehnte war die Ausbildung ausreichend  Thomas Behm arbeitet seit 21 Jahren mit schwer erziehbaren Jugendlichen: "Bei meinem Kollegen Christoph Zink sind es 13 Jahre. Wir haben Ausbildungen, welche jahrelang von der Behörde als geeignet galten, um Nachtdienste und erlebnispädagogische Maßnamen mit unserem Klientel durchzuführen." Aber das ist vorbei....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Neu an der Bibliothek: Obenauf sitzt ein gläserner Quader, der die Blicke auf sich zieht. An seiner Unterseite sorgt seit wenigen Wochen ein Kunstwerk in aufwändiger Renaissance-Technik für eine starke räumliche Wirkung.
5

Ein Jahr modernste Bibliothek Österreichs

Die größte Wissenszentrale der Steiermark steht in Geidorf und blickt auf ein alles andere als verstaubtes Jahr zurück: Im Herbst 2019 wurde die Hauptbibliothek der Universität Graz nach dreijähriger Umbauphase an ihrem ursprünglichen Standort wiedereröffnet. Seitdem hat sich vieles verändert - auch abseits von Covid-19. Ein Jahr in Betrieb und noch immer erstrahlt die Hauptbibliothek der Karl-Franzens-Universität Graz in neuem Glanz: Obenauf sitzt der auskragende gläserne Quader, der über...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur

Aidshilfe Salzburg / Arbeitsrecht
HIV und Recht: Bewerbungen und Arbeitsplatz

Muss bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz bekannt gegeben werden, wenn man HIV-positiv ist? Nein, zu einer solchen Angabe ist niemand verpflichtet. Es besteht grundsätzlich keine Veranlassung, einem zukünftigen Arbeitgeber bzw. Arbeitgeberin eine solche Mitteilung zu machen. Fragt er/sie danach, muss nicht wahrheitsgemäß geantwortet werden, da eine derartige Frage in die Persönlichkeitsrechte eingreift. Menschen mit HIV sind weder arbeitsunfähig noch krank. Bei Einhaltung der üblichen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich
Anzeige
Kurz nach Birkfeld Richtung Ratten stehen die Produktionshallen der Firma C&D Foods (vormals Carat Tiernahrung), dem größten Bio-Produzenten für Katzen- und Hundenahrung in Europa.
3

Arbeitgeber in der Region
C&D Foods: Hund und Katze lieben Qualität

Auch unsere geliebten Haustiere wollen gern verwöhnt werden. Die Firma C&D Foods in Birkfeld sorgt dafür. Nach der Gründung der Firma C&D Foods (vormals Carat Tiernahrung) erzeugen in einem Dreischichtbetrieb mehr als 150 bestens geschulte Mitarbeiter rund 16.000 Tonnen Premium- sowie Bio-Katzen- und Hundenahrung mit überwiegend steirischen bzw. österreichischen Rohwaren. Die Produktionsmengen entsprechen 1.200 LKW-Ladungen, die jährlich von Birkfeld aus in 30 Länder Europas...

  • Stmk
  • Weiz
  • WOCHE für den Bezirk Weiz

trans* und Transsexualität / Psychologie
Diskriminierung von transsexuellen/transidenten Menschen am Arbeitsplatz

Im Beruf kann der Rollenwechsel in das andere Geschlecht zu Problemen und Mobbing führen. Zwar gibt es viele Arbeitgeberinnen und Teams, die den Rollenwechsel unterstützen, das ist aber nicht immer der Fall. Manche Vorgesetzte oder Kolleginnen reagieren mit Ausgrenzung, Diskriminierung und Feindseligkeit. Mitunter verlieren transidente Menschen auch ihren Arbeitsplatz und werden (rechtswidrig) entlassen. Dennoch darf hier nicht vergessen werden, dass Transmenschen ihrem Arbeitsumfeld...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich

Psychologie und Coaching
Transsexuell/transident/transgender im Beruf

Transexuelle Menschen werden im Beruf oft diskriminiert, wenn sie in der Rolle des Gegengeschlechts auftreten. Auch kommt es mitunter zu schwerem Mobbing am Arbeitsplatz. Transexuelle Menschen werden im Beruf oft diskriminiert, wenn sie in der Rolle des Gegengeschlechts auftreten. Auch kommt es mitunter zu schwerem Mobbing am Arbeitsplatz. Als Transmensch ist es zu empfehlen, dass Sie das Gespräch mit Ihren Vorgesetzten suchen, bevor sie am Arbeitsplatz in der Rolle des anderen Geschlechts...

  • Salzburg
  • Florian Friedrich
31

Neuer Coworkingspace
"Das Franzi" wurde eröffnet

Neuer Coworking-Space der Raika Sierning und Frau in der Wirtschaft SIERNING. Durch die Kooperation mit der Raiffeisenbank Sierning entsteht nun in der ehemaligen Kaiser-Franz-Josef Schule, direkt neben dem Raika-Gebäude, unter anderem ein Coworkingspace mit Namen "Das Franzi - old school - new work". Auf 250 Quadratmetern befinden sich 20 flexible Arbeitsplätze, zwei Meeting-Räume, eine Kommunikationszone und eine Kaffeeküche. Die zukünftigen Mieter können zwischen verschiedenen Packages...

  • Steyr & Steyr Land
  • Klaus Mader
Hubert Hilgert ist Playmit-Gründer. Auf der Lernplattform warten die Messe-Rallye, virtuelles Schnuppern und Lernquizze.

Playmit.com
Online-Schnitzeljagd für virtuelle Berufsmessen

Was eine Rallye im Sport ist, ist die „Playmit-Messe-Rallye“ in der Wirtschaft. Es winken Preise. ST. ULRICH. Hubert Hilgert, Ex-Lehrer aus St. Ulrich, bietet Veranstaltern von (Berufs- und Lehrlings-)Messen österreichweit eine digitale Messe-Rallye an und trifft damit in Corona-Zeiten den Nerv der Zeit: Immer mehr physische Messen werden abgesagt, oder aber auf virtuelle Messen umgestellt. Coole Preise abstaubenDank einer neuen virtuellen „Schnitzeljagd“ auf Hilgerts Lern- und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Bezirkschef Stadler lädt zum "Job Speed Dating" ins Amtshaus am Enkplatz ein.
1

Jobsuche im Schnelldurchlauf
"Job Speed Dating" im Simmeringer Amtshaus

Jobsuchende sind am 22. September eingeladen - 13 Firmen haben sich bereits angemeldet. SIMMERING. Die Coronakrise hat zahlreichen Österreichern den Arbeitsplatz gekostet. Auch in Simmering ist das spürbar. "Auf der Straße werde ich oft von Leuten angesprochen, die einen Job suchen und nicht wissen, wie es weitergeht", erzählt Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ). Als er dann in einem Unternehmen vom Konzept "Job Speed Dating" hörte, war die Idee auch für Simmering geboren. "Ich habe mir...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB), die Arbeiterkammer (AK), die Wirtschaftskammer (WKÖ) und die Industriellenvereinigung (IV) sind gegen eine generelle Maskenpflicht am Arbeitsplatz.
3

Trotz Gegenwind
Breite Front gegen Maskenpflicht am Arbeitsplatz

In Österreich hat sich eine breite Front gegen eine generelle Maskenpflicht am Arbeitsplatz gebildet. Laut Meinung des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) besteht für eine solche Regelung derzeit kein Bedarf. ÖSTERREICH. Die Industriellenvereinigung (IV), die Arbeiterkammer (AK), die Wirtschaftskammer (WKÖ) und der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) sind gegen eine generelle Maskenpflicht am Arbeitsplatz, das berichtet die APA. Keine generelle MaskenpflichtSowohl die drei...

  • Ted Knops
Dr. Iris Herscovici und Mag. Claudia Altmann-Pospischek im Wiener Prater.

Krebspatienten unterstützen: Was können Freunde und Kollegen tun?

Gratis Angehörigenschulung für einen guten Umgang mit Krebsbetroffenen – in Zusammenarbeit mit Claudia Altmann-Pospischek „Eine Krebserkrankung ist der gesundheitliche Supergau schlechthin; eine existenzbedrohende Katastrophe. Krebs betrifft aber nicht nur die erkrankte Person selbst, sondern auch das Umfeld – Familie, FreundInnen, ArbeitskollegInnen und Bekannte“, erzählt Mag. Claudia Altmann-Pospischek, selbst Krebspatientin, Brustkrebsaktivistin und Bloggerin („Claudias Cancer...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Jakob Ernst
Der kaufmännische Geschäftsführer Sepp Gruber mit seinem neuen Kollegen Manfred Millinger, der die Position des technischen Geschäftsführers einnimmt.

Neuer Technischer Geschäftsführer bei Großarler und Dorfgasteiner Bergbahnen

Der Bad Hofgasteiner Manfred Millinger wird neuer technischer Geschäftsführer der Großarler und Dorfgasteiner Bergbahnen. Er übernimmt die Stelle von Siegfried Plöbst der seine Funktion nach ein einhalb Jahren zurückgelegt hat. GROSSARL, DORFGASTEIN. Bereits im Frühjahr 2020 legte Siegfried Plöbst nach "nur" ein einhalb Jahren seine Funktion als technischer Geschäftsführer der Großarler und Dorfgasteiner Bergbahnen zurück. Grund für seine Entscheidung sei die unbefriedigende Lösung der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Der Nacken gehört zu den am meisten belasteten Körperpartien von Menschen, die überwiegend am Computer arbeiten. Rund fünf Kilo trägt der oberste Teil unserer Wirbelsäule - unseren Kopf. Mit dem Thema "Nackenschmerzen am Arbeitsplatz" beschäftigt sich dieses Mal das Salzburger Start-up Windhund.

Windhund-Kolumne
Was man gegen Nackenschmerzen am Arbeitsplatz tun kann

Der Nacken gehört zu den am meisten belasteten Körperpartien von Menschen, die überwiegend am Computer arbeiten. Rund fünf Kilo trägt der oberste Teil unserer Wirbelsäule - unseren Kopf. Durch Fehlhaltungen kann die Kraft, die auf den Nacken einwirkt, um ein Vielfaches steigen. Die Folgen sind Kopfschmerzen, Verspannungen der Wirbelsäule und im schlimmsten Fall, die Krankschreibung. Mit diesem Thema rund um "Nackenschmerzen am Arbeitsplatz" beschäftigt sich das Salzburger Start-up...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
SPÖ-Landtagsabgeordneter Benedikt Lentsch (re.) zu Besuch im Krankenhaus St. Vinzenz Zams.

Krankenhaus Zams
Lentsch: "Verlässliche und hochwertige Gesundheitseinrichtung"

ZAMS. Der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch war zu Besuch im Krankenhaus St. Vinzenz Zams. „Wir können stolz darauf sein, eine derart verlässliche und hochwertige Gesundheitseinrichtung in unserer Region zu haben.“ Krankenhaus wichtig für die Region Das Krankenhaus St. Vinzenz Zams sei keine Gesundheitseinrichtung wie jede andere, unterstreicht Benedikt Lentsch, Landtagsabgeordneter der neuen SPÖ Tirol aus dem Bezirk Landeck, bei seinem Besuch am 24. Juli. „Das Krankenhaus und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Montag kann sich manchmal doch ganz schön ziehen. Dafür kommt vielen das Wochenende umso kürzer vor.
3

#MondayMotivation
Wie starte ich motiviert in die Arbeitswoche?

Wohl jeder kennt das: Das Wochenende ist viel zu schnell vorübergegangen und Montagfrüh reißt einen der Wecker unsanft aus den Träumen. Die ersten Gedanken drehen sich ums Frühstück, doch dann geht es los: "Montag - Wochenanfang. Ich bin so müde. Ich brauch Urlaub." Wem das nicht unbekannt vorkommt, der startet wohl nicht selten mit einem "Mondayblues" in die Woche. Hier ein paar Tipps, wie man eine ordentliche Portion "Montags-Motivation" abbekommt! Vorfreude ist die schönste FreudeTrübe...

  • Tirol
  • Lucia Königer
4

Arbeitsplatz
Lokale Jobs, lokal gefunden

Mit der WOCHE findet jeder seinen passenden Job. In der Rubrik Wirtschaft & Karriere bzw. online auf Karriere & Jobs beliefert die WOCHE jede Woche ihre Leser mit wertvollen Inhalten aus der heimischen Wirtschaft und lokalen Jobangeboten. Vom Kleinstbetrieb bis zum Konzern, von einer Stundenkraft bis zu Vollzeitsjobs, findet man auf den Plattformen in Print und Online vakante Stellen und bringt so die WOCHE Leser und Kunden zusammen. Zusammenarbeit mit regionalen FirmenSo...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas Rath
LH Günther Platter und LRin Beate Palfrader: "Wir wollen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bestmöglich durch die Covid-Krise begleiten."

Weiterbildung
2,9 Mio. Förderung für "Tiroler Bildungskarenz plus"

TIROL. Schon in der Wirtschaftskrise 2008 konnte die "Tiroler Bildungskarenz plus" einige Erfolge vorweisen. Das Modell hilft die Kündigung von MitarbeiterInnen und Mitarbeitern in Betrieben zu verhindern. Jetzt in der Coronakrise kommt eine Neuauflage des Sonderprogramms ins Spiel. Das Land Tirol stellt dazu 2,9 Mio. Euro zur Verfügung.  Weiterbildung und Arbeitsplätze schützenDie Tiroler Bildungskarenz plus bietet den MitarbeiterInnen die Möglichkeit einer aktiven Weiterbildung....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
v.l.n.r. Michaela Erasim (Leiterin Kundenservice Mistelbach der ÖGK), Ulrike Königsberger-Ludwig (Landesrätin), Natascha Stidl, Margit Friedlmayer, Marlies Meyer

ÖGK zeichnete gesunde Betriebe aus
6 Firmen aus dem Bezirk Mistelbach erhielten Gütesiegel

Betriebliche Gesundheitsförderung ist eines der erfolgreichsten Angebote der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK). 133 niederösterreichische Unternehmen erhielten kürzlich für ihre ausgezeichneten und nachhaltigen Gesundheitsmaßnahmen ein Gütesiegel, darunter 6 Betriebe aus dem Bezirk Mistelbach. Arbeiten und gleichzeitig die Gesundheit fördern – geht das? Ja, bestätigen sowohl die Führungskräfte als auch die Belegschaft der ausgezeichneten Unternehmen*. Eines haben alle gemeinsam:...

  • Mistelbach
  • ÖGK Kundenservice Mistelbach
Nach Küchenumbau und Coronapause startet das naturtalent Restaurant in der Aquarena in Kitzbühel wieder voll durch.

Lebenshilfe - Bezirk Kitzbühel
Arbeitsangebote der Lebenshilfe neu ausgerichtet

Lebenshilfe setzt in Region Kitzbühel auf kleinere Arbeitsstandorte, die noch mehr Perspektiven für Menschen mit Behinderungen eröffnen. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Es wird gepackt, übersiedelt und neu bezogen. Die Lebenshilfe in Kitzbühel hat die Corona-Pause gut genützt und die in den letzten Jahren begonnene Umstrukturierung der Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderungen abgeschlossen. Hochbetrieb herrschte im Restaurant naturtalent der Lebenshilfe in der Aquarena in Kitzbühel. Hier wurde...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
An der Kassa arbeitet mit Freude Monika Pichler und hat gerne Kontakt mit Kunden.
12

Pfarrkirchener Nahversorger
Wertvoller Arbeitsplatz für Mitarbeiter mit Beeinträchtigung

PFARRKIRCHEN (alho). Seit über zehn Jahren gibt es wieder einen Nahversorger in einer Gemeinde mit rund 1.500 Einwohnern. Der ADEG-ARTEGRA-Nahversorger bietet Menschen mit Beeinträchtigungen einen wertvollen Arbeitsplatz, wie auch die Wäscherei oder Gärtnerei der ARTEGRA in Altenfelden. Geschäftsführer der ARTEGRA-Werkstätten Franz Höglinger ist überzeugt: „Mit den Arbeitsplätzen im Nahversorger können wir Menschen mit Beeinträchtigungen vielfältige Tätigkeiten und Lernmöglichkeiten bieten....

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Georg Knill, in der Industriellenvereinigung (IV) für ländlichen Raum zuständig und Vorstand der Knill-Gruppe.
1

Industriellenvereinigung
Wie der ländliche Raum zukunftsfit werden kann

Georg Knill, in der Industriellenvereinigung (IV) für ländlichen Raum zuständig und Vorstand der Knill-Gruppe.IVAuf weniger als acht Prozent unseres Siedlungsraumes werden über 50 Prozent der Wirtschaftsleistung erzielt, wie aus einer Studie der Industriellenvereinigung (IV) hervorgeht. Um den ländlichen Raum zu stärken fordert die IV etwa eine Raumordnung mit multifunktionalen Infrastruktur-Korridoren. Der ländliche Raum steht wirtschaftlich – trotz gradueller Fortschritte in den...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Land Kärnten und AMS haben verschiedene Maßnahmen-Pakte vorgestellt, um die Folgen der Corona-Krise am Arbeitsmarkt abzufedern.
2

Corona-Virus
Arbeitsmarktpaket: Mittel im Territorialen Beschäftigungspakt werden um 20,9 Millionen Euro aufgestockt

Im Territorialen Beschäftigungspakt werden die Mittel aufgestockt, um arbeitsmarktpolitische Maßnahmen in der Corona-Krise zu setzen. Die Kernpunkte: überbetriebliche Lehrlingsausbildung, neuer Call im EU-Sozialfonds, Förderprogramm für Ältere und Langzeitarbeitslose in Kooperation mit den Gemeinden, Arbeitsstiftungen und Qualifizierungsförderung. KÄRNTEN. Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig und AMS-Geschäftsführer Peter Wedenig präsentierten heute das Corona-Arbeitsmarktpaket...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
7.601 Arbeitsplätze wurden im Bezirk Tulln gesichert.

Coronakrise
7.601 Arbeitsplätze im Bezirk Tulln gesichert

Die Bundesregierung hat für die Zeit der Corona-Pandemie ein Kurzarbeitsmodell erarbeitet, um die massivsten Auswirkungen für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft abzufedern. Dieses Modell wird im ganzen Land stark genutzt. BEZIRK TULLN(pa). In Niederösterreich ist jeder dritte Arbeitnehmer in Kurzarbeit, 18.000 Anträge wurden vom AMS bereits bewilligt. Für Niederösterreich sind seitens des Bundes bis zu 1,7 Milliarden Euro budgetiert. „Mit der Corona-Kurzarbeit ist es uns gelungen 225.000...

  • Tulln
  • Katharina Gollner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.