Arbeitsrecht

Beiträge zum Thema Arbeitsrecht

Das Angebot der AKOÖ bleibt trotz Telefon- und Mail-Beratung aufrecht.

Beratungsangebot
AK OÖ verstärkt Telefon- und Mail-Beratung

Die Arbeiterkammer Oberösterreich verstärkt aufgrund des Lockdowns die Telefon- und E-Mail-Beratung. Eine persönliche Beratung kann nur mehr ausschließlich mit Termin stattfinden. OÖ. Der harte Lockdown sorgt bei den  Arbeitnehmern wieder für Unsicherheiten und wirft viele arbeitsrechtliche Fragen auf – wie Sonderbetreuungszeit, Kurzarbeit oder Home-Office. Die AK Oberösterreich erhöht daher ihre Kapazitäten in der telefonischen und in der Online-Beratung. Persönliche Beratung gibt es nur...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Die Arbeiterkammer Tirol steht auch im Lockdown 2 mit Beratungen und Informationen zur Verfügung.

AK Tirol
AK Tirol trotz Lockdown offen

TIROL. Trotz des verhängten harten Lockdowns für ganz Österreich wird die AK Tirol weiterhin Informationen, Beratungen und Hilfe anbieten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu den gewohnten Öffnungszeiten da: persönlich, telefonisch und per eMail, wie es AK Tirol Präsident Zangerl erläutert.  Wie und wann stehen die ExpertInnen zur Verfügung?Die AK ExpertInnen stehen persönlich Montag bis Freitag von 8 bis 12, Montag 14 bis 16 und Mittwoch 13 bis 17 Uhr. Freitag von 8 bis 12...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
An den vier Adventsamstagen am 28.11., 5.12., 12.12. und 19.12. wird die Regelung, dass jeder zweite Samstag frei sein muss, ausgesetzt und Geschäfte dürfen bis 18 Uhr offenhalten.

AK Tirol
Was gilt an den vier Einkaufssamstagen und dem 8.12.?

TIROL. Die turbulenten Wochen vor Weihnachten werden vor allem die tausenden ArbeitnehmerInnen im Handel treffen. An den vier Adventsamstagen dürfen die Geschäfte bis 18 Uhr offen haben, manche Geschäfte werden auch am 8. Dezember öffnen. Die Arbeiterkammer Tirol informiert, was fürs Arbeiten im Handel an den betroffenen Tagen arbeitsrechtlich gilt.  Was gilt an den Advent-Samstagen?An den vier Adventsamstagen am 28.11., 5.12., 12.12. und 19.12. wird die Regelung, dass jeder zweite Samstag...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Grundsätzlich entscheiden Behörde oder Arzt über eine Quarantäne oder einen Krankenstand. Diesen Vorgaben ist Folge zu leisten“, meint AK-Arbeitsrechtsjurist Helmut Steiger.

Corona-Virus
Rechte und Pflichten bei Quarantäne und Krankheit

Die Covid 19-Pandemie sowie die Grippe- und Verkühlungssaison werfen gerade bei Arbeitnehmern viele Fragen auf. AK-Arbeitsrechtsexperte Helmut Steiger fasst die wichtigsten Regeln zusammen. BURGENLAND. Die Nase läuft, der Hals kratzt, der Kopf pocht - Erkältungen sind zwar lästig, aber meist harmlos. Doch reicht in Zeiten von Corona ein Schnupfen oder Husten schon aus um zuhause zu bleiben? „Wer krank ist, muss auch zuhause bleiben!“ Viele Arbeitnehmer sind verunsichert und wissen nicht...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Aidshilfe Salzburg / Arbeitsrecht
HIV und Recht: Bewerbungen und Arbeitsplatz

Muss bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz bekannt gegeben werden, wenn man HIV-positiv ist? Nein, zu einer solchen Angabe ist niemand verpflichtet. Es besteht grundsätzlich keine Veranlassung, einem zukünftigen Arbeitgeber bzw. Arbeitgeberin eine solche Mitteilung zu machen. Fragt er/sie danach, muss nicht wahrheitsgemäß geantwortet werden, da eine derartige Frage in die Persönlichkeitsrechte eingreift. Menschen mit HIV sind weder arbeitsunfähig noch krank. Bei Einhaltung der üblichen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich
Stefan Wimmer leitet die AK in Braunau.

Arbeiterkammer Braunau
Bezirksstelle bleibt auch im Lockdown geöffnet

BRAUNAU. Österreich befindet sich in einem zweiten Lockdown. Die Arbeiterkammer in Oberösterreich wird aber alle ihre Bezirksstellen offen halten – auch jene in Braunau. "Gerade jetzt brauchen viele Arbeitnehmer rasche Beratung und Hilfe", so AK-Präsident Johann Kalliauer. Die AK-Hotline für alle Fragen rund um den Job lautet 050/6906-4111. Alle Arbeiterkammer-Veranstaltungen sind aber abgesagt.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
„Da es keine Einsicht gibt und auch eine OGH-Entscheidung nicht ernst genommen wird, unterstützen wir die Feststellungsklage des Zentralbetriebsrats",
so der AK Tirol Präsident Erwin Zangerl.

Umkleidezeit als Arbeitszeit
AK unterstützt Feststellungsklage

TIROL. Eigentlich entschied das OGH, dass das Ein- und Auskleiden der Dienstkleidung schon als Arbeitszeit anzuerkennen ist. Jedoch scheitert es bei der Umsetzung dieser Entscheidung immer noch in den Tirol Kliniken. Der Zentralbetriebsrat der Tirol Kliniken nahm nun deshalb eine Feststellungsklage vor, die die Arbeiterkammer Tirol unterstützt. Keine Bereitschaft für GesprächeWarum man seitens der Klinikführung die Umkleidezeit nicht zur Arbeitszeit zählt, wird laut Birgit Seidl,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

AK Tirol
Homeoffice: Das sollten Beschäftigte jetzt beachten!

TIROL. Was es bei einer Homeoffice-Vereinbarung alles zu beachten gibt, wissen die AK Arbeitsrechtsprofis. Das Homeoffice ist ein wichtiges Mittel, um eine Ansteckung mit Covid-19 zu vermeiden und dessen Ausbreitung zu verhindern. Zudem haben Arbeitgeber gemerkt, dass Arbeiten im Homeoffice sehr effektiv sein kann. Für manche Arbeitnehmer wiederum hat Homeoffice den Vorteil, dass sie sich erhebliche Arbeitswege ersparen können. „Während aber beim Ausbruch der Covid-Krise im März dieses...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • AK Tirol
Michaela Feichtenschlager und Snezana Ceculovic.

In bosnisch, kroatisch, serbisch, rumänisch und italienisch
Beratung in allen Lebenslagen

Der Verein "migrare" bietet Menschen mit Migrationshintergrund Beratung in (fast) allen Lebenslagen. BRAUNAU. In Braunau berät seit Sommer Snezana Ceculovic über rechtliche Angelegenheiten, aber auch über Soziales, Finanzielles oder Fragen zu Arbeitssuche, Gesundheit und Bildung – und das in den Sprachen bosnisch, kroatisch, serbisch, rumänisch und italienisch. Das Büro ist in den Räumlichkeiten des ÖGB in der Salzburger Straße 29 untergebracht. „Für uns als ÖGB ist die Zusammenarbeit mit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Was gilt es bei der Pflegefreistellung, was bei der Sonderbetreuungszeit zu beachten? Die Ak Tirol informiert.
1

AK Tirol
Arbeit-Schulkinder-Corona - Antworten auf die wichtigsten Fragen

TIROL. Mit dem Schulanfang hat sich die Coronasituation für viele Familien nochmal verschärft. Erneut steht man vor der Fragen, was tun, wenn das Kind coronabedingt nicht in die Schule kann? Was muss man als ArbeitnehmerIn beim Pflegefreistellungsanspruch beachten? Gibt es eine Sonderbetreuungszeit? Die AK Tirol informiert! GrundsätzlichesZunächst muss man zwei Situationen unterscheiden: Einmal, wenn das Kind erkrankt ist und es betreut werden muss und das andere Mal, wenn die Schule oder...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Um sich Auszahlungen zu ersparen, soll der Dienstgeber die Unterschrift seines früheren Mitarbeiters gefälscht haben.
3

Arbeitsrecht
Arbeitgeber fälschte Unterschrift eines Mitarbeiters

Die Arbeitsrechtsexperten der Arbeiterkammer setzten sich vor Gericht für einen Pizzakoch ein. Grund: Sein Arbeitgeber soll seine Unterschrift gefälscht haben. KLAGENFURT. Bei Ungerechtigkeiten gegenüber Arbeitnehmern schreiten die Arbeitsrechtsexperten der Arbeiterkammer ein. So auch im Falle eines Kochs, der drei Jahre lang in einem Betrieb beschäftigt war. In diesem Zeitraum erhielt er lediglich drei Lohnabrechnungen und auch die geleisteten Überstunden wurden bei Beendigung des...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Die Arbeiterkammer berät die Mitarbeiter von Robust Plastics. Das Unternehmen musste Insolvenz anmelden.

Arbeiterkammer hilft Betroffenen
Robust Plastics ist insolvent

Der Kunsttofferzeuger "Robust Plastics" mit Sitz in Mattighofen ist insolvent. Die 120 Mitarbeiter werden nun von der Arbeiterkammer unterstützt.   MATTIGHOFEN. Robust Plastics, ein auf hochwertige Kunststofferzeugnisse spezialisiertes Unternehmen, mit Sitz in Mattighofen hat beim Handelsgericht Wien Insolvenz angemeldet. Die 120 Beschäftigten werden von der Arbeiterkammer betreut, die bereits 36 Millionen Euro für die Betroffenen erkämpft hat. „Unsere Experten werden so lange vor Ort sein,...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Für WKO-Mitglieder
Arbeitsrechtsberatung in der WKO

Am 29. Oktober 2020 finden Arbeitsrechtsberatungen in der WKO Steyr statt. STEYR. Die Rechtsexperten der WKO Oberösterreich beantworten Fragen im Arbeitsrecht zu Entlohnung, Altersteilzeit, Arbeitnehmerschutz usw. Diesen kostenlosen Beratungsservice (Dauer ca. 45 Minuten) können Mitglieder der WKOÖ in der Bezirksstelle Steyr in Anspruch nehmen. Anmeldungen werden unter T 05 90909 5750 oder steyr@wkooe.at entgegengenommen.

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Mödlings AK-Bezirksstellenleiterin Susanna Stangl und AK Niederösterreich-Kammerrat Patrick Slacik.

Arbeiterkammer Mödling
Corona brachte neue Herausforderungen

BEZIRK MÖDLING. Mehr als 2,5 Millionen Euro konnte die Arbeiterkammer Mödling im heurigen "Corona-Halbjahr" für ihre Mitglieder einbringen, wie Bezirksstellenleiterin Susanna Stangl berichten konnte: „Das umfasst auch den Konsumentenschutz. Am häufigsten gefragt war unsere Unterstützung bei Problemen am Arbeitsplatz und in sozialrechtlichen Fragen.“ Insgesamt wandten sich im ersten Halbjahr 9.542 Menschen an die Bezirksstelle Mödling, ein Plus von 67 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Zahlreiche verunsicherte Rohrbacher wandten sich mit ihren Fragen an die AK-Experten.

Corona
Beratungen in der AK Rohrbach mehr als verdoppelt

Alle Hände voll zu tun hatten die Berater der Arbeiterkammer in Rohrbach während der Corona-Zeit. Zahlreiche Arbeitnehmer suchten Hilfe bei den Experten. BEZIRK ROHRBACH. Rekordarbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Ängste vor Jobverlust, Probleme bei der Organisation der Kinderbetreuung und finanzielle Sorgen – die Corona-Krise und ihre Auswirkungen verunsicherten auch die Arbeitnehmer im Bezirk Rohrbach. Das schlug sich in den Beratungszahlen der Arbeiterkammer nieder. Bis zum Shutdown Mitte März...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Anzeige
Fragen zum Thema Homeoffice? Frau RA Dr. Theresa Böhler hat die wichtigsten Recht und Pflichten des Arbeitnehmers zusammengefasst.
2

Tiroler Rechtsanwälte
Homeoffice – Arbeiten von zu Hause: Was sagt das Arbeitsrecht?

INNSBRUCK (sk). In der Corona-Krise war Arbeiten im Büro oder im Unternehmen mehrere Wochen schwierig bis unmöglich. Dringende Arbeiten mussten dennoch erledigt werden. Viele Arbeitgeber waren gezwungen, Alternativen zu finden. Die Lösung: vielfach wurden Arbeitnehmer in Homeoffice geschickt. Werden mit Arbeitnehmern jedoch Homeoffice-Vereinbarungen getroffen, wirft dies zahlreiche arbeitsrechtliche Fragen auf. Etwa: Kann Homeoffice angeordnet werden, auch wenn der Arbeitnehmer das nicht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tiroler Rechtsanwälte
Es ist nicht ausgeschlossen, dass es im Herbst zu einer zweiten Corona-Welle kommt. In diesem Fall brauchen Eltern und Kinder eine klare Regelung für Schule, Kindergaren und Arbeit, appelliert das SOS-Kinderdorf.

SOS Kinderdorf
Kinder und Eltern brauchen klare Perspektive bei möglicher zweiter Corona-Welle

TIROL. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es im Herbst zu einer zweiten Corona-Welle kommt. In diesem Fall brauchen Eltern und Kinder eine klare Regelung für Schule, Kindergaren und Arbeit, appelliert das SOS-Kinderdorf. Konkretes Schul- und Kindergartenkonzept bei zweiter CoronawelleViele Eltern fragen sich, wie sie mögliche Corona-Einschränkungen im Herbst bewältigen sollen. Aus diesem Grund appelliert Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf an die Politik, möglichst rasch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Arbeiterkammer Kärnten präsentierte die Rechtsschutzbilanz 2019

AK-Rechtsschutzbilanz 2019
42,9 Millionen Euro für Kärntner Arbeitnehmer erstritten

Sieben Millionen Euro im Arbeitsrecht und 27,5 Millionen Euro im Sozialrecht wurden 2019 von den Arbeiterkammer-Experten erstritten, hinzu kamen noch Insolvenzfälle.  KÄRNTEN. "Der kostenlose Rechtsschutz wird stärker denn je gebraucht", sagt Arbeiterkammer-Präsident Günther Goach anlässlich der Präsentation der Rechtsschutzbilanz 2019 der Arbeiterkammer (AK) Kärnten. 86.229 Beratungen gab es im Vorjahr im Arbeits- und Sozialrecht sowie beim Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA)...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Wer im Sommer 2020 eine Auslandsreise unternimmt, hat im Regelfall keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu erwarten. Darüber informiert nun die Arbeiterkammer Oberösterreich.

AKOÖ
Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen zu Corona und Urlaub

Seit dieser Woche gibt es in Europa wieder Reisefreiheit. Bezüglich Corona-Pandemie und Urlaub melden sich jetzt viele Arbeitnehmer bei der Arbeiterkammer Oberösterreich. Die Organisation hat daher die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst. OÖ. Viele Arbeitnehmer seien laut der Arbeiterkammer Oberösterreich derzeit über Auslandsreisen verunsichert. Dazu würden unrichtige Informationen wie selbst bezahlte Corona-Tests nach einem Urlaub außerhalb Österreichs beitragen. ...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die Grenzkontrollen wurden zwar aufgehoben, könnten jedoch während eines Urlaubs wieder aufgenommen werden.
1

Was der Arbeitgeber darf
Reisen ohne Quarantäne ab sofort möglich

Seit Dienstag sind für Österreicher die Grenzen 31 Länder wieder offen - darunter auch die bei uns populären Urlaubsländer Italien, Kroatien und Griechenland. Wer in diese Länder reist, benötigt keinen negativen Coronavirus-Test mehr und muss bei der Rückkehr auch nicht mehr in Quarantäne. Jedoch: Die meisten anderen Länder wurden vom Außenministerium auf Stufe vier gesetzt - was eine arbeitsrechtliche  Bedeutung hat. ÖSTERREICH. Zwar kann man wieder ohne, danach in Quarantäne zu müssen,...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Ewald Pfeifer, Leiter der AK-Außenstelle in Voitsberg

Erfolgsbilanz
Voitsberger Arbeiterkammer erstritt 81.000 Euro

Die Drähte zu den Expertinnen und Experten der AK-Außenstelle Voitsberg liefen auch im Vorjahr heiß. Mehr als 3.100 Rechtsauskünfte wurden erteilt, 81.000 Euro erkämpft. VOITSBERG. Anders als in den meisten anderen steirischen Bezirken, in denen das Gastgewerbe 2019 die "Hitliste" der arbeitsrechtlichen Problembranchen anführte, stellte sich die Situation im Bezirk Voitsberg dar, berichtet der Leiter der AK-Außenstelle, Ewald Pfeifer: "Die meisten Probleme gab es in der...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Machen sich für Arbeitnehmer stark: AK-Präsident Josef Pesserl (2.v.l.), AK-Dir. Wolfgang Bartosch (3.v.l.), Elisabeth Groß (Fürstenfeld) und Johannes Hirmann (AK Hartberg).

Hartberg-Fürstenfeld
Arbeiterkammer erkämpfte für Arbeitnehmer 442.600 Euro

Die Drähte zu den Experten der AK-Außenstellen Hartberg und Fürstenfeld liefen auch im Vorjahr heiß. Mehr als 6.500 Rechtsauskünfte wurden erteilt, 442.600 Euro erkämpft. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Mit 4.474 Rechtsauskünften in Hartberg und 2.053 in Fürstenfeld waren die Experten der Arbeiterkammer auch 2019 sehr gefragt. 3.696 Auskünfte wurden in Hartberg und 1.497 in Fürstenfeld zum Thema Arbeitsrecht getätigt. Insgesamt konnten die beiden AK-Außenstellen im Bezirk 442.600 Euro an...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

Lehrgang ab November
Gewerkschaftsschule startet in Braunau

Infos zur Gewerkschaftsschule Braunau, die im November startet, gibt es im ÖGB-Regionalsekretariat Braunau BRAUNAU. Hintergrundwissen zu Politik, Recht, Wirtschaft, Arbeitnehmervertretung und Gesellschaft bietet die Gewerkschaftsschule des ÖGB Oberösterreich. Die umfassende Ausbildung ist für Gewerkschaftsmitglieder kostenlos. Im November 2020 startet ein Lehrgang in Braunau. Zwei Jahre dauert die Gewerkschaftsschule. An zwei Abenden pro Woche werden die Inhalte vermittelt. Die Themen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Wurden die Bestimmungen nicht eingehalten, sind die Kündigungen oder einvernehmlichen Auflösungen rechtsunwirksam.

AK Tirol
Rechtsunwirksame Auflösungen von Arbeitsverhältnissen in Tirol

TIROL. Die Corona-Krise hat wohl zahlreiche Unternehmer dazu veranlasst, gesetzwidrig zu handeln. Sehr viele Arbeitsverhältnisse wurden rechtsunwirksam aufgelöst, obwohl die gesetzlichen Bestimmungen eindeutig sind. Die AK Tirol rät Betroffenen, sich sofort mit ihnen in Verbindung zu setzen.  Zahlreiche RechtswidrigkeitenWie der AK Präsident erläutert, sind unterschiedliche Fälle bekannt: „Einige Unternehmer haben überhaupt keine Anzeige beim AMS erstattet, andere Arbeitgeber haben nach der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.