16.06.2017, 13:52 Uhr

Das Vermessungsamt ist "Geschichte"

(Foto: privat)

In Korneuburg wurden die Grundgrenzen verwaltet

STADT KORNEUBURG. Seit 1985 verwaltete das Vermessungsamt Korneuburg am Standort in der Laaer Straße – davor im Rathaus – die Grundgrenzen für die Bezirke Korneuburg, Hollabrunn und Retz. Mit 13. Juni 2017 schloss es nun endgültig seine Türen. Das Vermessungsamt übersiedelte in die Zentrale des BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen) nach Wien.
Die Mitarbeiter, die stets bemüht waren, alle Probleme und Grenzstreitigkeiten zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu lösen, bedauern das Auflassen des Korneuburger Standortes sehr. Auch Stadtrat Andreas Minnich hätte es lieber gesehen, wenn Amtsleiter Valentin Grohsnegger, sein Stellvertreter Christian Poul, Alfred Chudoba, Christoph Ruckenstuhl, Karl Filz, Hubert Kluger, Günter Hohla und Helmut Bauer ihre Arbeit in Korneuburg fortsetzen würden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.