30.03.2017, 17:36 Uhr

Schwere Körperverletzung: Schnittwunden im Gesicht

(Foto: Archiv)

In einer Asylunterkunft in Stockerau kam es gestern Nachmittag zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerbern.

STOCKERAU. Ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger soll einen 15-jährigen Landsmann bei einem Streit mit einem Messer im Gesicht verletzt haben.
Die tiefen Schnittwunden des 15-Jährigen wurde im Landesklinikum Korneuburg ambulant behandelt. Der 17-Jährige war beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Er konnte jedoch im Zuge einer Fahndung rund eine Stunde später von Polizisten der Polizeiinspektion Hausleiten angehalten und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg festgenommen werden.
Der 17-Jährige wurde nach der Einvernahme in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Er zeigte sich geständig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.