19.10.2016, 17:58 Uhr

Mühlen in Krems mahlen langsam !

Es kann doch kein Zufall sein, dass alle in jüngster Zeit angekündigten Bauprojekte in Krems auf ihre Umsetzung warten müssen.
Nach dem Motto: geplant-bewilligt-veröffentlicht-beeinsprucht-verzögert, werden Projekte in dieser Stadt bearbeitet. Viele Kremser fragen sich wie es sein kann das Bauprojekte welche alle Instanzen positiv durchlaufen haben, mit offiziellem Baubeginn veranschlagt sind, dann doch nicht termingerecht umgesetzt werden?
Beispiele wie "Tiefgarage Südtirolerplatz", "Landesgalerie", "Hochhaus-Gebäude Wienerstraße" oder "Biomassekraftwerk" stehen in der Warteschlange.
Bei den diversen Berichten zu Spatenstichen suhlen sich die Politiker gerne in den Medien, danach gibt es kaum Kommentare zu den Verzögerungen. Bestenfalls schiebt man sich den Schwarzen Peter hin und her, denn Schuld sind immer die Anderen !
0
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
170
Karl Maurer aus Krems | 19.10.2016 | 19:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.