Langenlois
WiSo-Spende für die Kleingruppenschule

Direktor Klaus Doujak, die WiSo-Schülerinnen Victoria Schatzko und Celine Matousek mit Doris Aschauer, Leiterin der Kleingruppenschule Langenlois, (v.l.). sowie mit Kindern der Kleingruppenschule.
3Bilder
  • Direktor Klaus Doujak, die WiSo-Schülerinnen Victoria Schatzko und Celine Matousek mit Doris Aschauer, Leiterin der Kleingruppenschule Langenlois, (v.l.). sowie mit Kindern der Kleingruppenschule.
  • hochgeladen von Manfred Kellner

LANGENLOIS (mk) Eigentlich sollte die Spende der WiSo Langenlois ja schon vor Weihnachten an die Kleingruppenschule überreicht werden, doch krankheitsbedingt musste der Termin verschoben werden. Am 14. Januar 2020 war es jetzt soweit: WiSo-Direktor Klaus Doujak kam zu Doris Aschauer, Leiterin der Kleingruppenschule, und übergab ihr den Reinerlös des Tages der offenen Tür von Ende November 2019: insgesamt 610 Euro.

An solchen Tagen, so berichtete Doujak, will sich die WiSo nicht nur selbst präsentieren, sondern auch auf Menschen oder Institutionen aufmerksam machen, die Hilfe benötigen - und die vielleicht auch einmal das berufliche Leben der Schulabsolventen bestimmen werden. Dieses Mal ging der Reinerlös aus der Bewirtung der Besucher am Tag der offenen Tür an die Kleingruppenschule Langenlois. „Von ihr wissen wir“, so der Schulleiter, „dass dort eine finanzielle Unterstützung willkommen ist, um die ihr anvertrauten Menschen gut betreuen zu können.“

Doris Aschauer bedankte sich herzlich für dieses Engagement und für diese Spende. Sie kündigte an, dass das Geld in eine gemeinsame Aktivität der Schülerinnen und Schüler fließen werde - vielleicht in einen besonderen Ausflug, der zu einem der Höhepunkte des Schuljahres werden solle.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen