Filmworkshop: Klappe, die Erste

Cut! Nochmal! So schrien unsere jungen Regisseure, wenn wieder einmal jemand in einer Szene lachen musste oder die Kamera nicht alles im Bild hatte. Mit Hilfe des Kesselhauskino-Teams produzierte die Mediendesignklasse 6B des BORG Krems zwei Filme aus den Genres Horror und Thriller.
Die ersten Tage verbrachten wir allerdings damit, uns mit der Filmgeschichte auseinanderzusetzen, die Verwendungsrechte von Video- und Musikmaterial zu verstehen und den Umgang mit Licht zu erlernen.

Wie funktioniert dieses Teil bitte? Fast einen ganzen Nachmittag des Mittwochs brauchten wir, um die Filmkamera richtig bedienen zu können. Am Donnerstag stand dann der Dreh am Plan. Die Horror- und die Thrillergruppe trennten sich und drehten an verschiedenen Orten mit jeweils einer Kamera, einem Mikro und einem Regisseur, der aus der Gruppe gewählt wurde. War man nicht Schauspieler, so wurde man Kameramann oder Mikrofonträger. Am zweiten Tag lehrte man uns das Schneiden von einzelnen Clips und wie man diese zu einem fertigen Film zusammenfügt.
Wir schrieben das Drehbuch, drehten die Szenen und schnitten den Film selbst – mit professioneller Unterstützung des Kesselhauskino Teams!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen