Lichtenau: Ortskernbelebung durch Nahversorger

Foto: Bürgermeister Andreas Pichler (rechts) mit der Familie Böck vor der „alten Schule“, wo das Fleischwarengeschäft eingerichtet wird. Foto: Gemeinde Lichtenau
  • Foto: Bürgermeister Andreas Pichler (rechts) mit der Familie Böck vor der „alten Schule“, wo das Fleischwarengeschäft eingerichtet wird. Foto: Gemeinde Lichtenau
  • hochgeladen von Richard Rauscher

Nachdem der Frisörsalon am Hauptplatz Lichtenau von der „alten Schule“ in ein firmeneigenes Gebäude innerhalb der Gemeinde gezogen ist, hat sich die Gemeinde Lichenau als Hauseigentümerin um die Ansiedlung eines Nahversorgers in den frei gewordenen Räumlichkeiten bemüht.

Dieser wurde mit der Fleischhauerei Böck auch gefunden.

Bürgermeister Andreas Pichler: „Die Adaptierungsarbeiten stehen bereits vor dem Abschluss und das Fleischwarengeschäft kann im August eröffnen. Damit wird nicht nur eine Lücke in der Nahversorgung geschlossen, sondern auch ein wesentlicher Beitrag zur Ortskernbelebung geleistet“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen