14.12.2017, 22:52 Uhr

Jugendtreff in Wietzen wird vom Land NÖ unterstützt

Bild v.l.n.r: Lichtenaus Bürgermeister Andreas Pichler, Jugendgemeinderätin Kathrin Aichinger, Landesrat Karl Wilfing sowie Carina Allinger und Christian Braith von der Jugend Wietzen. COPYRIGHT: NLK Burchhart.
Die Jugend Wietzen errichtet mit Hilfe der Marktgemeinde Lichtenau und dem Land NÖ einen Jugendtreff. Dabei wird das ursprünglich als Kühl- und Milchhaus in Verwendung gestandene Gebäude zweckentsprechend umgebaut.

Das Land Niederösterreich unterstützt die Jugendlichen bei ihrer Freizeitgestaltung, um eine entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Jugendtreffs sind wichtige Kommunikationsorte in der Gemeinde und entsprechen dem immer wieder geäußerten Wunsch nach geeigneten Räumlichkeiten, in denen man sich als junger Mensch unter Gleichaltrigen bewegen kann.
Für den besagten Jugendtreff stellt das Land 6.900 Euro zur Verfügung.

Jugendlandesrat Mag. Karl Wilfing dazu: „Oft werden soziale Umgangsformen, Teamarbeit und auch handwerkliche Arbeit zuerst in einer Jugendgruppe erlernt. Denn wer sich in einer Jugendgruppe engagiert, lernt dort auch neue Fähigkeiten und wächst mit den Herausforderungen – zum Beispiel mit dem Ausbau des eigenen Jugendtreffs“.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.