07.09.2016, 13:01 Uhr

Hinterhof 8t – 8 Tonnen Stein zum Glücklich sein

ALBRECHTSBERG. Am 02.09.2016 um 18:00 Uhr war es für die LJ Albrechtsberg wieder soweit – die Projektübergabe für den Projektmarathon 2016 erfolgte. Dabei müssen die Jugendlichen ein von der Gemeinde vorgegebenes Projekt, das bis zur Übergabe geheim bleibt, innerhalb von 42,195 Std. umsetzen.

Dieses Jahr bestand die Aufgabe darin einen Hinterhof von sogenannten „Start-Wohnungen“, in denen vorwiegend junge Familien wohnen, in Albrechtsberg zu pflastern und kreativ zu gestalten.
Insgesamt wurden ca. 8 Tonnen Material verarbeitet – deshalb auch der Projektname „Hinterhof 8t – 8 Tonnen Stein zum Glücklich sein“.
Bei dieser herausfordernden Aufgabe wurden am Wochenende ca. 300 Std. der Mitglieder aufgebracht.
Am Sonntag wurde das Ergebnis allen Interessierten präsentiert und jeder konnte sich das Ergebnis vor Ort ansehen. Der Vize-Bürgermeister, Andreas Groyß, bedankte sich bei den Jugendlichen für den Einsatz und das gezeigte Engagement und betonte auch wie wichtig der Zusammenhalt der Jugend für die Gemeinde ist.
Aber der Projektmarathon ist damit noch längst nicht abgeschlossen.
Bis Ende Oktober muss eine Projektmappe mit der Beschreibung des Projektverlaufes gestaltet werden. Weiters gibt es im Jänner 2017 eine Projektpräsentation, die ebenfalls für die Bewertung des Projektes zählt.
Die Prämierung des Projektes findet dann am 11.03.2017 am „Tag der Landjugend“ statt.
Die Arbeiten des Wochenendes wurden laufend mit Blogs und Bilder auf www.projektmarathon.at dokumentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.