26.09.2014, 15:47 Uhr

Firmenübernahme im Metadynea Industriepark

KREMS. Metadynea Austria GmbH hat nach Insolvenz und Liquidation der Krems Chemie Chemical Services AG deren Produktionsanlagen im Kremser Metadynea Industriepark gekauft. Die Produktion der umweltfreundlichen Flammschutzmittel sowie die chemische Lohn- und Auftragsfertigung der vormaligen KCCS wird somit von Metadynea Austria fortgeführt.

Metadynea Austria Geschäftsführer Ralph Theuer betont die positive Auswirkung der Eingliederung der ehemaligen Partnerfirma und weist auf die Schaffung neuer Synergien hin.
Ein sehr wichtiger Aspekt betrifft die Belegschaft der vormaligen KCCS. Metadynea Austria hat, um das Geschäft im vollen Umfang weiterzuführen, am 24. September 2014 insgesamt 48 MitarbeiterInnen übernommen.
Nun erfolgt sehr rasch und mit vollem Einsatz die Integration des Geschäftes, der neuen MitarbeiterInnen und die Evaluierung der Produktions- und Organisationsprozesse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.