24.10.2016, 15:58 Uhr

Uniklinik Krems hilft bei Schmerzen mit Therapie

Das Schmerzteam des Uniklinikums Krems: Die drei OberärztInnen (v.l.) Ursula Ernst, Martin Leutner und Gudrun Kreye. (Foto: privat)
KREMS. Das interdisziplinäre Schmerzteam betreut komplexe stationäre Schmerzpatienten, bei denen die Disziplinen einzeln in Diagnostik und Therapie an ihre Grenzen stoßen. Standort des Teams, zusammengesetzt aus MitarbeiterInnen verschiedener Abteilungen des Klinikums, ist das Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation.

Das Schmerzteam am Universitätsklinikum Krems setzt sich interdisziplinär aus OberärztInnen unterschiedlicher Abteilungen zusammen: Dr. Ursula Ernst (Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation), Dr. Martin Leutner ( Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin) und Priv. Doz. Dr. Gudrun Kreye (Ärztliche Leiterin der Palliativstation).

Die Zusammenarbeit mit ÄrztInnen und Pflegepersonal unterschiedlicher Disziplinen begünstigt bei komplexen Schmerzpatienten gezielt eine prompte und regionale Versorgung. Durch die zeitnahe Begutachtung stationärer Schmerzpatienten kann eine rasche Einschätzung erfolgen und dadurch die entsprechende Diagnostik sowie weiterführende Therapien und Interventionen eingeleitet werden.

Seit Etablierung des Teams im Mai 2013 wurden insgesamt über 240 stationäre Patienten mit bis zu 350 Patientenkontakten vom Schmerzteam des Universitätsklinikums Krems betreut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.