Neue Mieter im Innovationszentrum Lantech

Lantech GF Siegfried Gohm, Harald Kröpfl (Architekt), Karlheinz Eckhart (Cookis Gmbh), Margit Zangerl (GF ST Service Tirol), Klaus Schröder (ematric), Walter Handle (LWL Lichtwellenleiter Competence Center und Rainer Haag (ematric) v.l.n.r
  • Lantech GF Siegfried Gohm, Harald Kröpfl (Architekt), Karlheinz Eckhart (Cookis Gmbh), Margit Zangerl (GF ST Service Tirol), Klaus Schröder (ematric), Walter Handle (LWL Lichtwellenleiter Competence Center und Rainer Haag (ematric) v.l.n.r
  • hochgeladen von Julian Wiederin

Über 120 Tätige auf vier Etagen und 26 Unternehmen im Haus - "eine stolze Zahl, so sind wir der zweitgrößte Betrieb der Stadt", zeigte sich Lantech-Geschäftsführer Siegfried Gohm bei der Präsentation der neuen Mieter im Lantech stolz.

Insgesamt sechs neue Unternehmen mieteten sich im Innovationszentrum Lantech in Landeck ein und wurden vergangene Woche präsentiert und begrüßt.

Die "Cookis Gmbh" feierte 2010 ihre Geburtsstunde und wurde gemeinsam mit der "West Werbeagentur" gegeründet. Zu den Hauptaufgabenbereichen zählen die Entwicklung und Gestaltung von professionellen Websites. Margit Zangerl aus Zams ist Geschäftsführerin der "ST Service Tirol Gmbh", einer Service & Beschaffungsplattform. Weiters haben auch Rainer Haag und Klaus Schröder ihre Zelte im Lantech aufgeschlagen. Mit ihrer 2007 gegeründeten Firma "ematric" erzielen sie größe Aufträge im In- und Ausland. Der 30-Mann-Betrieb beschäftigt sich mit Automatisierungs-, Steuerungs- und Reglungstechnik. "Zu unserern Kunden gehören beispielsweise AUDI, Porsche und BMW", so GF Haag stolz.

"Von der Planung bis zur Abwicklung", dieses Angebot bietet der selbstständige Architekt Harald Kröpfl. Walter Handle aus Ried machte sich vor einem Monat mit seiner Firma "LWL Lichtwellen Competence Center" im Lantech selbstständig. Sein Ziel ist die Weiterentwicklung der Glasfaserinfrastruktur im Bezirk Landeck.

Die letzte im Bunde der "Neumieter" ist die Logopädin Maria-Christine Sailer.

Im Zuge der Präsentation der neuen Mieter, stellte GF Gohm auch das neue Leitbild des Lantech vor. Von Standortagentur-Tirol-Geschäftsführer Harald Gohm wurde berichtet, dass der Förderantrag, der von vier Innovationszentren (auch Lantech) in Tirol gestellt wurde, genehmigt wurde. Das soll zukünftig die Weiterentwicklung des Hauses und die professionelle Beratung von Jungunternehmern unterstützen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen