Österreichisch- kroatische kulinarische Kulturbrücken: Radetzky Reis

3Bilder
Wann: 16.11.2017 19:00:00 Wo: Otto Wagner-Haus, Rennweg 3, 1030 Wien auf Karte anzeigen

Am 16.11.2017 hat im Rahmen des Österreichisch- kroatisches Kulturjahrs ein Literatursalon in der Botschaft Republik Kroatien in Wien statt gefunden. Zwei Vorträge  von zwei angesehenen Germanisten und Kulturwissenschaftlern aus Kroatien, Frau Dr. in Zrinjka Glovacki - Bernardi und Dr. Marijan Bobinac, bildeten den wissenschaftlichen Rahmen über Österreichisch-kroatischer Sprachkontakt als Spiegel der Kulturgeschichte.

Anschließend, in der Präsentation von Tatjana Christelbauer, Präsidentin der ACD - Agency for Cultural Diplomacy Vereins über österreichisch-kroatischen kulinarischen Kulturbrücken wurde ein altes Gericht, der Raderzky Reis, mit anschließender Verkostung vorgestelt.
Radetzky Reis wurde zubereitet bei der ACD- culinary Ambassador Frau Marija Burusic, die bereits bei der Eröffnung des Vereins im Jahr 2016 diese Herausforderung angenommen und dadurch den Status als Erste ACD-Kulturbotschafterin für Radetzky Reis, erlangt hatte.
ACD-Verein hat unter anderen Aktionsplatformen die Platform für die kulinarischen Kulturbrücken als Erzählsraum kreiert, um somit auf die kulturelle Verwobenheiten in diesem Bereich durch Geschichstserzählung, Kreation von cross-cultural culinary postcards und durch Zubereitung und Verköstung von diversen Spezialitäten, aufzuzeigen sowie zur Stärkung des Zugehörigheitssinns zwischen europäischen Völkern und darüber hinaus, auf dieser Weise beizutragen.

Radetzky Reis ist in Wien kaum bekannt . In Pozega, eine Gespanschaft im Osten Kroatiens gelegenen region Slawonien dass bereits im Jahr 1765 mit einer Urkunde von Kaiserin Maria Theresia den Status als "frie Stadt in der Monarchie" erhielte, wurde diese süße Speise in den letzten Jahren wieder neu entdeckt: Frau Bianca Benkovic Fleißig, die Tochter des Großbaumeisters für ländliche Kapellen, hat das Kochbuch aus ihrer Familie dem Stadtmuseum in Pozega geschenkt und die Stadtmuseum hat es im Rahmen ihres Projekts "Muzej u loncu" (Museum im Topf) unter anderen alt-traditionellen Speisen, die zu diesem anlass präsentiert werden, zubereitet.  http://www.muzejuloncu.com/spajza/druga-polica-price/80-austrougarski-fedmarsal-radetzky-ili-japanski-svevladar-mikado

Die kulinarische Kulturbrücke hat die Gespräche beim Empfang zum literarischen Salon versüßt und zur freundschaftlichen Atmosphäre beigetragen: es wurde gesprochen, gelacht, fotographiert, Wein und Wasser getrunken, mit Gästen und Freunden, in der Anwesenheit der Botschafterin der Republik Kroatiens, I.E. Vesna Cvjetkovic.
Ein gelungener Abend, vielen Dank an alle Gäste und an die Veranstalter!

Mehr über kulinarischen Kulturbrücken bei ACD: https://www.acdvienna.org/acd-cd-culinary-ties/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen