29.05.2017, 13:17 Uhr

Das 1. Straßenfest in der Jauresgasse

Straßenfest in der Jauresgasse

Bezirksvorsteher Erich Hohenberger, die Botschaft der Russischen Föderation und die russisch-orthodoxe Gemeinde zum Heiligen Nikolaus luden zum Straßenfest in der Jauresgasse ein.

LANDSTRASSE. Die Bezirksvorstehung Landstraße veranstaltete gemeinsam mit der russisch-orthodoxen Gemeinde und der Russischen Botschaft ein Straßenfest in der Jauresgasse. „Es ist uns ein besonderes Anliegen dieses Straßenfest gemeinsam mit der Russischen Botschaft und der russisch-orthodoxen Gemeinde zu veranstalten“, so Bezirksvorsteher Hohenberger und weiter, “Kultur führt Völker zusammen und vermittelt ein besseres Verständnis füreinander.“

Die Russische Botschaft befindet sich seit 1891 in der Reisnerstraße, wo das Palais des Herzogs von Nassau vom damaligen russischen Botschafter, Fürst Aleksej Lobanow-Rostowskij, für Botschaftszwecke erworben wurde. 1899 wurde auf dem Botschaftsgelände die russisch-orthodoxe Kathedrale zum heiligen Nikolaus eingeweiht. „Wir freuen uns dieses Fest das erste Mal zu feiern und wollen es zur Tradition werden lassen“, sagte Dmitrij Ljubinskij, Botschafter der Russischen Föderation in Österreich in seiner Eröffnungsrede.

Beim Straßenfest wurde ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Konzerten unter Mitwirkung verschiedener Künstlergruppen geboten. Dazu gab es Meisterklassen für Kinder und Erwachsene, eine Ausstellung verschiedener Meisterwerke sowie eine Führung durch die Kathedrale zum heiligen Nikolaus. Für das leibliche Wohl sorgte die internationale Küche vor Ort.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.