Schwimmen in der Leopoldstadt
Dianabad wird im Oktober trockengelegt

Besonders bei Familien mit Kindern ist das Dianabad in der Lilienbrunngasse beliebt.
  • Besonders bei Familien mit Kindern ist das Dianabad in der Lilienbrunngasse beliebt.
  • Foto: Dorit Arndt
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Seit 1810 gibt es das Dianabad in der Leopoldstadt. Jetzt wird es Ende Oktober zugesperrt.

LEOPOLDSTADT. In der Lilienbrunngasse 7-9 gibt es seit 1810 durchgehend ein Schwimmbad, erst 2000 wurde das aktuelle Dianabad - mittlerweile das vierte - nach einem Neubau eröffnet. Nun soll mit dem Badespaß im 2. Bezirk endgültig Schluss sein, denn der derzeitige Eigentümer - die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien und die Uniqa-Versicherung - will das Bad Ende Oktober endgültig schließen.

„Der Badbetrieb bleibt bis Ende Oktober 2020 aufrecht“, heißt es in einer Stellungnahme der Betreiber. Zugesperrt wird anschließend zum frühestmöglichen Termin: Schließlich hatte die Stadt Wien den aktuellen Neubau vor erst 20 Jahren mit damals 200 Millionen Schilling (rund 14,5 Millionen Euro) gefördert. Auflage: Das Bad musste mindestens zwei Jahrzehnte, also bis Oktober 2020, betrieben werden.

Kein Geld von der Stadt

Die Miete durch die Stadt ab Herbst wäre eine Möglichkeit gewesen, den Badbetrieb weiterführen zu können. Die Stadt lehnte aber ab, weil zu viel Geld in notwendige Sanierungsarbeiten, Miete und den laufenden Betrieb fließen müsste: "Vielleicht gibt es jemand anderen, der 40 Millionen ausgeben kann", sagte Martin Kotinsky von der MA 44 (Wiener Bäder) schon im Jänner 2019 (die bz berichtete). Auch der Kauf durch die Stadt war kein Thema, denn das Bad passt wegen seiner Ausrichtung als reines Vergnügungsbad nicht in das Wiener Badkonzept - schließlich besitzt jedes städtische Schwimmbad nicht nur ein Sportbecken, sondern wird auch für den Schulsport genutzt.

Die Zukunft des Dianabad-Gebäudes steht indes noch nicht fest: „Über die weitere Nutzung wurde noch nicht entschieden“, so hört man von Raiffeisen. Angeblich seien - so wie aktuell auch schon in den Stockwerken über dem Bad - Büros und Wohnungen geplant.

Autor:

Mathias Kautzky aus Hietzing

Webseite von Mathias Kautzky
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.