Zur Unterstützung der Wirtschaft
Eine "Liesing Card" wird gefordert

Patrick Gasselich (l.) und Dominik Bertagnol setzen sich persönlich für die Einführung der "Liesing Card" ein.
2Bilder
  • Patrick Gasselich (l.) und Dominik Bertagnol setzen sich persönlich für die Einführung der "Liesing Card" ein.
  • Foto: ÖVP Liesing
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Zur Unterstützung des regionalen Handels will die ÖVP Liesing alles auf eine Karte setzen. Auf die Liesing Card.

WIEN/LIESING. Die Coronapandemie ist selbstverständlich in erster Linie eine Gesundheitskrise. In weiterer Hinsicht ist sie aber natürlich – auch aufgrund der damit einhergehenden Lockdowns – ebenso eine wirtschaftliche Krise. Aus diesem Grund ist es unumgänglich, neben den medizinischen Aspekten auch wirtschaftsfördernde zu bedenken.

Was hältst du von der "Liesing Card"

Hier braucht es unterstützende Maßnahmen auf allen Ebenen – so auch für die Bezirksebene. Der Liesinger Bezirksvorsteher-Stellvertreter Dominik Bertagnol (ÖVP) und Gemeinderat Patrick Gasselich (ÖVP) haben dafür eine Idee aufs Tapet gebracht: die Einführung einer sogenannten "Liesing Card". Diese soll lokale Unternehmen und Gastronomen fördern.

"Ziel soll sein, regionale Betriebe zu stärken und die Liesinger darauf aufmerksam zu machen, welche Möglichkeiten es in Liesing gibt", so Bertagnol. Gasselich ergänzt: "Vergünstigungen und eine zentrale Einlösemöglichkeit mit der Karte für die Menschen soll den Bezug zum Bezirk stärken und dazu ermutigen, in Liesing einzukaufen und seine Freizeit zu gestalten.

Eine Karte für Liesinger und für den Handel in Liesing
  • Eine Karte für Liesinger und für den Handel in Liesing
  • Foto: Berger
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

" In diesem Zusammenhang soll es neben Rabatten beim Einkaufen im 23. Bezirk auch regelmäßig Feste und Veranstaltungen in jedem einzelnen Grätzel geben, die auch mit diversen Aktionen an die geplante „Liesing Card“ angebunden werden.

Alte Idee, neu aufgegriffen

Die Idee, eine eigene Karte für den 23. Bezirk aufzulegen, ist nicht neu. Bereits vor rund fünf Jahren erstellten Peter Schaden und Monika Kaltenecker vom Verein FZA ein solches Konzept. Vor einem Jahr griff Ernst Paleta (PRO23) die Idee ebenfalls auf. Ein "Liesing-Taler" sollte – wie die bz berichtete – eine regionale Währung für den 23. Bezirk werden. So sieht Paleta in dem Vorstoß der ÖVP Liesing zwar "alten Wein in neuen Schläuchen", unterstützt den Plan aber. "Eine gute Idee bleibt eine gute Idee. Egal, wer sie eigentlich hatte."

Auch von Seiten des 23. Bezirks kann man dem Vorschlag und der Forderung etwas abgewinnen, wie Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ) mitteilt. Bischof dazu: „Ich begrüße jede Idee, die Liesingern zugutekommt und dabei zusätzlich Arbeitsplätze durch Stärkung unserer Betriebe sichert!“

Ob die "Liesing Card" Realität wird, wird sich bald zeigen. "Wir werden in der nächsten Bezirksvertretungssitzung Mitte Dezember einen entsprechenden Antrag stellen", so Dominik Bertagnol abschließend.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kätzchen brauchen jetzt unsere Hilfe
Patrick Gasselich (l.) und Dominik Bertagnol setzen sich persönlich für die Einführung der "Liesing Card" ein.
Eine Karte für Liesinger und für den Handel in Liesing
4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen