09.11.2017, 13:18 Uhr

Lilienfeld besiegt den Herztod

Die Bürgerliste "Stefan" spendete einen Defibrillator, der im Ramsauer Gasthof Gruber installiert wurde.

Im Bezirk Lilienfeld retten 26 Defibrillatoren im Ernstfall Leben. Wir zeigen, wo die Geräte zu finden sind.

BEZIRK LILIENFELD. Wenn ein Mensch einen Herzanfall erleidet, werden die Minuten bis zum Eintreffen der Rettung zur Ewigkeit. Defibrillatoren können in einer derartigen Situation Leben retten. Auch im Bezirk Lilienfeld gibt es immer mehr dieser Geräte. Die Bezirksblätter haben nachgefragt, wo Sie im Notfall einen Defi finden.

Sicher am Golfplatz

Im Golfclub Adamstal wurden zwei Defibrillatoren montiert. "Mir ist es wichtig, dass sich unsere Mitglieder und Gäste bei uns im Adamstal wohl fühlen und dazu gehört auch ein Gefühl der Sicherheit", so Franz Wittmann, Präsident des Golfclub Adamstal. Einer befindet sich direkt beim Pro Shop und ein anderer am Championship Platz beim Halfwayhaus.

Sinnvolles im Wahlkampf

Statt Kugelschreiber oder Feuerzeugen schafften die ÖVP Kaumberg und die Bürgerliste "Stefan" in Ramsau je einen Defibrillator an. Jener der Volkspartei ist in der Raika-Filiale Kaumberg im Foyer zu finden. Der Lebensretter der Ramsauer Bürgerliste hängt im Gasthof Gruber. Auch die Filiale der NÖ Gebietskrankenkasse in der Bezirkshauptstadt verfügt über ein Gerät. "Zum Einsatz kam er zum Glück bisher noch nicht", berichtet Mitarbeiterin Barbara Gründlinger.

Einfach zu bedienen

„Grundsätzlich kann man beim Einsatz des Defibrillators nichts falsch machen, denn das Gerät erklärt sich von selbst“, erklärt Rudolf Hörschläger, Erste-Hilfe-Lehrbeauftragter der Roten Kreuzes. „Jeder Defi ist entsprechend beschriftet und nach dem Einschalten ertönt eine Stimme aus dem Lautsprecher, die dem Helfer genau sagt, was zu tun ist.“ Sämtliche Kleidungsstücke müssen vom Oberkörper des Betroffenen entfernt werden, um die Elektroden aufkleben zu können. Während einer Schockabgabe darf niemand den Patienten berühren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.