11.02.2018, 01:46 Uhr

Tödlicher Verkehrsunfall in Wiesenfeld

(Foto: W. Planer/FF Wiesenfeld)
ST. VEIT. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesenfeld wurde vergangene Woche zu einem Verkehrsunfall in Außer-Wiesenbach gerufen. Ein Lenker aus Traisen kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, stürzte über eine zwei Meter hohe Stützmauer in den Wiesenbach und kam auf dem Fahrzeugdach im Bachbett zu liegen. Ein nachkommender Lenker aus dem Wiesenbach sah das Auto im Bach liegen und verständigte einen Nachbarn. Dieser eilte zum Unfallort, befreite den eingeklemmten Lenker vom Sicherheitsgurt und zog diesen ans Ufer.
Beim Eintreffen der Wiesenfelder Wehr waren Polizei und Rettung bereits vor Ort. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Das Rettungsteam des Samariterbunds, unterstützt durch die FF Wiesenfeld, versuchte, den Lenker zu reanimieren, aber auch das eintreffende Notarztteam konnte dem Pensionisten nicht mehr helfen. Der 88-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der Pkw wurde mittels Bergekran der Freiwilligen Feuerwehr Hainfeld aus dem Wasser gehoben und an einem gesicherten Ort abgestellt. Nach dem Reinigen konnte die Straße nach kurzzeitigen Sperren während der Bergung wieder für den Verkehr freigegeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.