In Ansfelden startet die Eventreihe „Bruckner 200” zu dessen Ehren.
Bruckner feiert 200 Geburtstag

Bürgermeister Manfred Baumberger, Peter Aigner, Vizebürgermeisterin Renate Heitz, Wolfgang Pfeiffer (v. l.).
2Bilder
  • Bürgermeister Manfred Baumberger, Peter Aigner, Vizebürgermeisterin Renate Heitz, Wolfgang Pfeiffer (v. l.).
  • Foto: Engelsberger
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

ANSFELDEN (eng). Ab 2018 startet das Kulturreferat der Stadt Ansfelden gemeinsam mit dem Brucknerbund Ansfelden die Konzert- und Eventreihe „Bruckner 200”. Im Mittelpunkt steht die Musik von Anton Bruckner, der im Jahr 2024 seinen 200. Geburtstag feiert. Die Konzertreihe soll Jahr für Jahr unter ein anderes Motto gestellt werden, beginnend mit „Bruckner und seine Wurzeln”. Unterschiedlichste Künstler sollen seine Schöpfungen und die seiner Vorbilder wiedergeben. „Man will den Geburtsort Bruckners würdigen”, sagt der Obmann des Brucknerbunds Ansfelden Peter Aigner. Der Leiter des Anton Bruckner Centrum Ansfelden Wolfgang Pfeiffer erklärt, dass es noch keinen endgültigen Plan für das Jubiläum 2024 gibt, Ideen und Visionen jedoch zur Genüge vorhanden sind. „Wir hoffen in Richtung Kultur Tourismus etwas in Bewegung zu setzen”, erzählt Vizebürgermeisterin Renate Heitz über „Bruckner 200”.

Ein geschichtlicher Rückblick

Anton Bruckner wurde 1824 in Ansfelden geboren. Er war einer der einflussreichsten und erfolgreichsten Komponisten Österreichs des 19. Jahrhunderts. Besonders seine Sinfonien ragen unter all seinen Werken hervor. Als Bruckner noch lebte, hatte er den Ruf einer der größten Orgelvirtuosen seiner Zeit zu sein. Die Achtung als Komponist musste sich Bruckner hingegen erst hart erarbeiten. Der Komponist verstarb im Jahr 1896 in Wien und wurde in St. Florian unterhalb der Orgel beigesetzt.

Bürgermeister Manfred Baumberger, Peter Aigner, Vizebürgermeisterin Renate Heitz, Wolfgang Pfeiffer (v. l.).
Eine Büste zu Ehren Anton Bruckners.
Autor:

Julian Engelsberger aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.