20.09.2014, 14:11 Uhr

Einbruchsaison: Dämmerung lockt an

Tipp vom Experten: Verwenden Sie eine einbruchs-hemmende Wohnungstüre. (Foto: Benicce/Fotolia)

BEZIRK (nikl). 220 Mal verschafften sich im vorigen Jahr im Bezirk Einbrecher Zugang in Häuser oder Wohungen.

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände bedeutet für viele Menschen einen Schock. Dabei macht das verlorene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Die Zahl der Einbrüche in Wohnungen oder Häuser ist seit dem Jahr 2010 deutlich gesunken, jedoch im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr wieder angestiegen. Bei den ausgeforschten Tätern handelt es sich zu 72 Prozent um Tatverdächtige mit ausländischer Staatsbürgerschaft – vorwiegend aus Rumänien, Serbien und Albanien.

„Der Bezirk ist als Teil des Ballungsraums rund um Linz sowie aufgrund der Hauptverkehrsknotenpunkte B1 und der Autobahn von den Tätergruppen bevorzugt. Seitens der Polizei verstärken wir in den kommenden Monaten unsere Präsenz in den Siedlungsgebieten. Weiters wird die Fahndungs- und Ermittlungsarbeit intensiviert. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit den Vorträgen zur Prävention von Dämmerungseinbrüchen sein. Wir bieten auch Privatpersonen eine kostenlose Beratung im Bereich Einbruchschutz für das Eigenheim an. Darüber hinaus kann jeder Bürger aktiv sein: „Seien Sie wachsam und melden Sie bitte verdächtige Wahrnehmungen der nächsten Polizeidienststelle", sagt Chefinspektor Thomas Schmolz vom Kriminalreferat des Bezirkspolizei-kommandos Linz-Land.

Kleine Tricks schrecken ab
Eine einfache Zeitschalt-Uhr für das Licht bringe viel, weil sie die Anwesenheit der Bewohner im Haus oder in einer Wohnung vortäuscht. Alarmanlagen, Videoüberwachungsanlagen und Sicherheitstüren können auch schützen und werden sogar zu einem Teil vom Land gefördert. Terrassentüren und ebenerdig gelegene Fenster sollten zum Beispiel mittels eines Rollos gesichert werden. „Eine einbruchshemmende Tür der Sicherheitsklasse 2 und 3 bietet den nötigen Schutz und wird auch gefördert," informiert Manfred Stocker vom Türenhersteller Kunex.

Vorträge zur Einbruchsprävention im Bezirk:

Oftering – Gemeindeamt: 10. Oktober, ab 19 Uhr
Wilhering – Gasthaus Lehner: 28. Oktober, ab 19 Uhr

Das Kriminalreferat berät Privatpersonen und Vereine im Bereich Einbruchsprävention: (0)59133/4130
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.