03.09.2014, 16:38 Uhr

„Freiraum“ für Ideen

Ideen zur Gestaltung der Zukunft: Landeshauptmann Pühringer (2.v.l.) und die ÖVP Linz-Land luden alle Bürger des Bezirks ein. (Foto: ÖVP Linz-Land)

BEZIRK (nikl). Die Volkspartei lud kürzlich zu einem „Zukunfts-Brunch“ im Rahmen des Projekts „Freiraum“ ein.

Alle Bürger aus dem Bezirk hatten vergangenen Samstag die Möglichkeit, ihre Ideen für die Zukunft dem Landeshauptmann und den Abgeordneten des Bezirks mitzugeben.

Alle Bürger aus dem Bezirk hatten vergangenen Samstag die Möglichkeit, ihre Ideen für die Zukunft dem Landeshauptmann und den Abgeordneten des Bezirks mitzugeben. Erfreulicherweise nutzten zahlreiche Besucher die Möglichkeit der direkten Beteiligung. In angeregten Diskussionen im Hafner Haus in Enns wurden vielzählige Ideen für eine erfolgreiche Zukunft eingebracht. Im Mittelpunkt stand die Frage: „Was ist für Oberösterreichs Zukunft das Wichtigste?"

Der größte Zukunfts- und Bürgerbeteiligungsprozess in Oberösterreich, das Projekt Freiraum, ist seit Ende Juni aktiv. Alle Bürger sind dazu eingeladen, sich über die unterschiedlichen Arten der Kommunikation – vom persönlichen Gespräch bis hin zum Internet – einzubringen.

Ein besonderer Schwerpunkt des Zukunftsprozesses liegt in der Online-Partizipation. „Wir wollen, dass Oberösterreich und der Bezirk Linz-Land noch besser werden, aber wir stehen auch vor großen Herausforderungen. Deshalb ist es wichtig, dass wir bereits heute an das Morgen und Übermorgen denken.

Mit dem Projekt Freiraum, und speziell mit dem Zukunfts-Brunch, wollen wir möglichst vielen Bürgern die Möglichkeit bieten, sich aktiv einzubringen und die Zukunft des Landes mitzugestalten", so Landeshauptmann Pühringer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.