13.07.2017, 07:03 Uhr

Pucking: Auffahrunfall auf der A25 forderte ein Todesopfer

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pucking-Hasenufer und Nettingsdorf waren vor Ort im Einsatz. (Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR)

In den Nachtstunden auf den 12. Juli kam für eine serbische Staatsbürgerin jede Hilfe zu spät: Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

PUCKING (red). Zum Unfall kam es kurz nach 23 Uhr als der Kleintransporter aus bisher noch unbekannter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Lkw auffuhr.

Einsatzkräfte kämpften um eine weiteres Menschenleben

Der Lenker des Kleintransporters konnte sich selbständig befreiten, eine weitere männliche Person musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden.
Für die am Beifahrersitz mitgefahrene Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät, sie konnte von der Feuerwehr nur noch tot aus dem schwer deformierten Fahrzeug geborgen werden.

Familienangehörige mussten die Tragödie mitansehen

Tragisches Detail am Rande. Familienangehörigen die mit einem weiteren Pkw unterwegs waren kamen zu der Unfallstelle und mussten denn Rettungseinsatz mitansehen. Das Kriseninterventionsteam des roten Kreuzes versorgt die Angehörigen. Während des Rettungseinsatzes wurde die A25 – kurz vor dem Knoten Haid – im Bereich der Unfallstelle in Fahrtrichtung Linz kurzfristig für den gesamten Verkehr gesperrt.

Ermittlungen der Polizei laufen


Für die Dauer der Aufnahme arbeiten war dann nur ein Fahrstreifen frei. Die Erhebungen der Polizei laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.