07.10.2016, 10:10 Uhr

Traun: „Von der Wohnstadt zum Wirtschaftsstandort“

Engertsberger: „Arbeitsplätze und Kaufkraft bleiben.“ (Foto: FPÖ)

TRAUN (nikl). Die fünftgrößte Stadt Oberösterreichs noch interessanter für die Unternehmen zu machen, hier setzt die Kommunalpolitik den Hebel bei den Förderungen an.

„Traun soll neben einem attraktiven Wohnort auch als Wirtschaftsstandort überzeugen“, sagt Wirtschaftsstadtrat Christian Engertsberger, „auf Vorschlag der FPÖ setzt der Trauner Wirtschaftsausschuss jetzt die Förderung von Betriebsansiedelungen um.“

Arbeitplätze schaffen und Unternehmer im Bereich Kommunalsteuer fördern

Dabei ist für den Kommunalpolitiker eines wichtig: „Unternehmen, die Arbeitsplätze in Traun schaffen, oder junge Startup-Unternehmen, die sich ansiedeln, im Bereich der Kommunalsteuer zu fördern.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.