Erster Masterlehrgang Begabungs- und Begabtenförderung feierlich abgeschlossen

Von links: Schmidt Eva, Hraschan Anna, Moser Birgit, Färber Walter, Neubauer Doris, Meiseleder Stefanie, Arnetzeder-Weigl Judith, Ellmauer Wolfgang, Wiesinger Agnes, Pramesberger Christian, Holzer Yvonne und Karin Busch.
  • Von links: Schmidt Eva, Hraschan Anna, Moser Birgit, Färber Walter, Neubauer Doris, Meiseleder Stefanie, Arnetzeder-Weigl Judith, Ellmauer Wolfgang, Wiesinger Agnes, Pramesberger Christian, Holzer Yvonne und Karin Busch.
  • Foto: Hraschan
  • hochgeladen von Nina Meißl

Im Rahmen einer Akademischen Feier wurden die ersten Absolventen des Masterstudienlehrgangs Begabungs- und Begabtenförderung mit Fokus auf Heterogenität und Inklusion an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (PH OÖ) gefeiert. „Ausgangspunkt des Lernens sollen immer die Stärken der Kinder und Jugendlichen sein. Unser Anliegen ist es, Lehrer zu befähigen, die Begabungen aller Kinder und Jugendlichen zu erkennen und sie bei deren Entwicklung zu unterstützen. Seit Jahrzehnten setzt die PH OÖ daher viele Akzente im Bereich der schulischen und außerschulischen Begabungs- und Begabtenförderung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung“ sagt Herbert Gimpl, Rektor der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich. Das Ziel des sechssemestrigen Masterstudienlehrgangs Begabungs- und Begabtenförderung mit Fokus auf Heterogenität und Inklusion ist die zusätzliche Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern in Oberösterreich. Dieser Masterstudienlehrgang wird in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule FHNW Schweiz durchgeführt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen