Letzte Hilfe
Der Ohnmacht begegnen

„Die Rede von der Verdrängung des Todes ist mit großer Skepsis zu hinterfragen", sagt "Letzte Hilfe"-Initiator Martin Prein.
  • „Die Rede von der Verdrängung des Todes ist mit großer Skepsis zu hinterfragen", sagt "Letzte Hilfe"-Initiator Martin Prein.
  • Foto: Martin Prein
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

LINZ. Im Alltag bleibt oft wenig Platz für eine Auseinandersetzung mit Trauer und Tod. Wenn der Verlust eines Menschen dann unvermittelt über einen hereinbricht, sind Hinterbliebene und direktes Umfeld meist überfordert. Worauf kommt es also bei der Trauerarbeit an? Und wie begegnet man trauernden Mitmenschen am besten? Seit mehr als einem Jahr hat sich der Linzer Thanatologe Martin Prein mit der "Letzten Hilfe" zum Ziel gesetzt, Berührungsängste abzubauen. Die Thanatologie ist die Wissenschaft von Tod, Sterben und Bestattung. Preins Motto dabei: „Was alle angeht, müssen alle angehen“.

Umgang mit Hinterbliebenen

Der ehemalige Bestatter Prein sieht sich mit seinem Angebot bestätigt. Bisher besuchten rund 300 Menschen die Kurse. „Die allgegenwärtige Rede von der Verdrängung des Todes ist mit großer Skepsis zu hinterfragen. Die meisten haben sehr wohl das intensive Bedürfnis sich mit dem Tod in einer klaren, ideologiefreien und offenen Weise zu befassen." Mit dem Kursangebot will Prein der "Hilflosigkeit zumindest ein wenig den Stachel ziehen". Das Angebot unterscheidet sich dabei von Trauerseminaren oder Selbsterfahrungskursen, denn bei der Letzten Hilfe wird Basiswissen vermittelt. Dabei werden gängige Mythen rund um den Leichnam behandelt und auch Anleitungen zum Umgang mit den Hinterbliebenen vermittelt. Institutionen, Firmen und Vereine sind dazu genauso eingeladen wie interessierte Privatpersonen.

Letzte Hilfe

Die Letzte Hilfe Kurse finden im Linzer Petrinum statt. Die nächsten Termine: Samstag, 3. November sowie Samstag, 10. November statt. Informationen und Anmeldung unter letztehilfekurs.at

Autor:

Andreas Baumgartner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.