Story der Woche
So lässt sich Linz ganz neu entdecken

Die Reihe "Sofar Sounds" verwandelt einmal pro Monat ein Linzer Wohnzimmer für einen Abend in einen Konzertsaal.
4Bilder
  • Die Reihe "Sofar Sounds" verwandelt einmal pro Monat ein Linzer Wohnzimmer für einen Abend in einen Konzertsaal.
  • Foto: Roman Bartl
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Bei Grätzelführung, Nachtwanderung oder Wohnzimmerkonzert lernt man Linz neu kennen.

LINZ. Kurzurlaub vom Alltag – das ist auch im eigenen Wohnumfeld, in der eigenen Stadt möglich. Mikroabenteuer nennt man die Erlebnisse, die einen direkt vor der eigenen Haustür erwarten. Wem selbst das zu weit ist, der holt sich den Urlaub zu sich nach Hause. Anand Uthandi teilt seine Wohnung mit fremden Menschen. Über die Internet-Plattform "Couchsurfing" stellt er sein Wohnzimmer kostenfrei als Übernachtungsplatz zur Verfügung. „Der Austausch ermöglicht mir, die Welt mit anderen Augen zu sehen“, sagt Uthandi. Wenn er dann mit seinen Gästen durch die Stadt spaziert, entstehen an bekannten Orten „neue Erinnerungen“, schwärmt er.

Die Liveband im eigenen Wohnzimmer

Wem das alles einen Schritt zu weit geht, dem bieten sich etwa die monatlich stattfindenden Wohnzimmerkonzerte von „Sofar sounds“ an. "Die letzte Show haben wir im Lux Tower, in einer Wohnung im 17. Stock veranstaltet", erzählt Phillip Burmester, der die Konzertreihe in Linz mit plant. Den genauen Ort oder die Bands erfahren die Gäste erst am Tag davor per E-Mail. Das nächste Wohnzimmerkonzert geht am 21. Juli über die Bühne – die passende Location dafür wird noch gesucht. Wer Terrasse oder Wohnzimmer zur Verfügung stellen möchte, bewirbt sich dafür auf sofarsounds.com.

Übernachten im Freien nur nach Zustimmung

Nach einem lauen Konzertabend könnte manch Abenteuerlustiger auf die Idee kommen, die Nacht im Freien zu verbringen. „Biwakieren ist ein heikles Thema“, rät Thomas Poltura, Landesobmann des Alpenvereins, davon jedoch ab. In Oberösterreich ist das geplante Übernachten im Freien grundsätzlich nur im Ödland – also jenseits der Baumgrenze – erlaubt. Überall sonst müsse der Grundeigentümer zunächst seine Zustimmung geben. Wer im Sommer das Abenteuer sucht, könnte sich auf eine Nachtwanderung auf Gis, Pöstlingberg oder in die Traun-Auen begeben. Fackeln und offenes Feuer haben dabei jedoch nichts verloren. In den Sommermonaten ist selbst das Rauchen in den Wäldern in und rund um Linz verboten. „Der Boden ist schon wieder so trocken. Ein kleiner Funke reicht aus, um einen Waldbrand auszulösen“, warnt Poltura.

Neue Einblicke ins Grätzel

Etwas gemütlicher lässt sich Linz bei den Führungen der austriaguides neu entdecken. Das Angebot reicht vom Grätzelspaziergang bis zur interaktiven Kostümvorführung, bei der "Hofrat Graf von Wolfenstein" oder seine Hofdamen durch das historische Linz führen. Fremdenführer Sebastian Frankenberger empfiehlt die "Kulinariktour samt Abendessen in einem Linzer Lokal". Bei einem Rundgang durch die versteckten Gassen und Ecken Alt-Urfahrs, hören Interessierte so manch alte Fischermannsgeschichte.

Zur Sache

• Urlaub(er) auf der Couch
Auf der „Gastfreundschafts-Plattform“ couchsurfing.com bieten Mitglieder Reisenden freie Schlafplätze an. Vertrauen wird über persönliche Referenzen hergestellt.

• Live im Wohnzimmer
Auf sofarsounds.com/linz melden sich Veranstalter oder Gäste für Konzerte an ungewöhnlichen Orten in der Stadt an – von der Werkstätte bis zum WG-Wohnzimmer.

• Linzer Hügel erklimmen
Alpenverein oder Naturfreunde bieten Action von der Mountainbike-Tour ins Umland bis zum Kletterkurs.

• Sich Linz zeigen lassen
Staatlich geprüfte Fremdenführer bieten zahlreiche individuell buchbare Touren an, die auf linz-austriaguides.at buchbar sind. Wer die Stadt auf eigene Faust erkunden will, nutzt dazu die Visit Linz-App

Autor:

Andreas Baumgartner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.