Thema der Woche

Beiträge zum Thema Thema der Woche

Lokales
Besonders die Kleinen freuen sich auf das kühle Nass.

Baden in Region Enns
Badebetrieb soll ab 29. Mai starten

Der Sommer kann doch kommen, zumindest in den Freibädern. Bei eingeschränktem Betrieb dürfen diese am 29. Mai öffnen. REGION ENNS. Außerdem werden sie heuer nur für eine begrenzte Anzahl von Badegästen zur Verfügung stehen. Laut Informationen der Gemeinde Enns soll die maximale Anzahl der Badegäste auf etwa 50 Prozent des Normalbetriebes an einem voll ausgelasteten Badetag beschränkt werden. Aus organisatorischen Gründen wird beim Freibad Enns nur der rückseitige Eingang geöffnet – der...

  • 18.05.20
Lokales
So wird der Gottesdienst in Dörnbach aussehen.
2 Bilder

Kirchenöffnungen
Der Gottesdienst in Zeiten von Corona

Ab 15. Mai dürfen wieder Messen gefeiert werden – wenn auch mit zahlreichen Einschränkungen. BEZIRK (wom). Mund-Nasen-Schutz ab dem sechsten Lebensjahr, regelmäßige Desinfektion der Kirchen und ein Mindestabstand von zwei Metern: Die Regeln für das Feiern eines Gottesdienstes sind mannigfaltig. Auch deshalb rechnet man etwa im Wilheringer Ortsteil Dörnbach mit keinem großen Ansturm. "Wir gehen von einer geringen Anzahl von Gottesdienstbesuchern aus, da viele der Risikogruppe – über 65 Jahre...

  • 13.05.20
Lokales
Viele Linzer shoppen noch mit Vorsicht – der große Ansturm auf die Einkaufscenter in der Innenstadt blieb bisher aus.

Story der Woche
Ein Stück Shopping-Normalität

Mit Anfang Mai haben die größeren Geschäfte in Linz wieder geöffnet – eine Zwischenbilanz. LINZ. Nach wochenlanger Pause sind die Lager vieler Geschäfte in der Stadt gut gefüllt. Der Abverkauf ist in vollem Gange. Sonder-Rabatte locken nach fast zwei Monaten Corona-Sperre die Kunden wieder in die Stadt. "Die Öffnung der Shops war ein erster Schritt zurück zur neuen Normalität", sagt PlusCity-Eigentümer und Lentia City-Geschäftsführer Ernst Kirchmayr. "Man merkt, dass die Menschen noch etwas...

  • 13.05.20
  •  1
Lokales
Brand in Arnreit
3 Bilder

Anhaltende Trockenheit
Appell der Feuerwehr wegen erhöhter Brandgefahr

Aufgrund der derzeit herrschenden Trockenheit besteht im Bezirk erhöhte Wald- und Flurbrandgefahr. BEZIRK ROHRBACH. Feuerwehr-Landesrat Wolfgang Klinger und der Oberösterreichische Landesfeuerwehrverband appellieren an die Bevölkerung, auf Brauchtums- und Lagerfeuer zu verzichten, denn allein ein Funke reicht, um einen Brand auszulösen. "Lager- und Brauchtumsfeuer gehören zu unserem Kulturkreis. Man muss sich aber die Frage stellen: Kann ich die Sicherheit für das 'Drumherum'...

  • 23.04.20
Lokales
Andreas Packy setzt auf das Ampelsystem.
2 Bilder

Ja zu OÖ
„Grünes Licht“ für den Einkauf in Linz-Land

Vom Einzelhandel bis zur Nachbarschaftshilfe: So meistern die Menschen in Linz-Land die Corona-Krise. LINZ-LAND (nikl). Beinahe von einem Tag auf den anderen hat die Corona-Pandemie vor sechs Wochen das Leben im Bezirk Linz-Land auf den Kopf gestellt. Durch die Ausgangsbeschränkungen wurde der Alltag auch im Bezirk Linz-Land um vieles komplizierter. Dennoch zeigte sich ab Tag eins, in dieser herausfordernden Zeit, dass das Wir-Gefühl wieder in den Mittelpunkt rückt. Dazu zählen vor allem...

  • 22.04.20
  •  2
Lokales
Familie Rosenberger vom Gasthaus Philipp.
3 Bilder

Erster Schritt hin zu "neuer Normalität"
Langsame Öffnung von Gastronomie und Handel

Gastronomie und Handel in Region Enns bereiten sich auf die "neue Normalität" durch Corona vor. REGION (milo). Seit vergangener Woche bietet das Gasthaus Philipp aus St. Valentin Essen zum Abholen an. Familie Rosenberger führt das traditionsreiche Gasthaus nun in dritter Generation. "Unser aktuelles Angebot, das Essen zum Abholen, wird besonders von unseren Stammgästen sehr gut angenommen", sagt Wirtin Birgit Rosenberger, "aber auch Betriebe aus der Umgebung bestellen fleißig." Bis es von...

  • 21.04.20
Lokales
Video
3 Bilder

Thema der Woche
Schutzmasken prägen jetzt das Stadtbild

Maskenpflicht schützt vor Tröpfcheninfektion. Linzerinnen wie Iris Kainberger nähen sie einfach selbst. LINZ. Seit Montag, 6. April, ist das Tragen einer Nasen-Mund-Schutzmaske beim Einkauf Pflicht – nach Ostern dann auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt. "Das ist in Bereichen, in denen nicht gänzlich auf Kontakt verzichtet werden könnte, sinnvoll", sagt Bernd Lamprecht, Leiter der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum (KUK), im Rahmen eines Interviews mit...

  • 08.04.20
Lokales
Erkenntnis bei der Schülerhilfe: Besonders Oberstufenschüler müssten mittels E-Learning nicht mehr vor Ort sein.

Matura in der Corona-Krise
„Derzeit ist noch alles so unsicher“

Seit mehr als drei Wochen findet aufgrund der Corona-Krise der Unterricht von zu Hause statt, wir haben nachgefragt. LINZ-LAND (nikl). „Ich weiß, dass es eine chaotische Zeit für alle ist, aber wir Maturanten brauchen viel mehr Informationen. Es sind zwar die richtigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus gesetzt worden, aber es ist keine faire Matura, wenn uns die Vorbereitungszeit mit den Lehrern genommen wird. Im Gegenteil: Wir brauchen mehr Vorbereitungszeit mit unseren Lehrern“,...

  • 08.04.20
Lokales
September 2019: Ingrid und Werner Schmid eröffnen Bella Mode in der Linzer Straße – Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (Mitte) gratulierte.
2 Bilder

Unternehmen in der Corona-Krise
Mode Schmid und Hotel zum goldenen Schiff

Die Corona-Krise trifft neben dem Gesundheitswesen auch besonders die regionalen Gastro- und Handels-Unternehmer hart. ENNS. Bei der Pressekonferenz am Montag stellte die Bundesregierung erste Pläne zur Lockerung der Wirtschaftsbeschränkungen ab 14. April vor. Dabei sollen kleine Geschäfte bis 400 Quadratmeter Fläche wieder öffnen dürfen. So könne auch Werner Schmid das "Bella Mode" in der Linzer Straße öffnen – die Hauptfiliale würde diese Grenze aber überschreiten. "Während der Schließung...

  • 07.04.20
Lokales
Oliver Wurz, Redaktionsleiter der BezirksRundschau Linz-Land.

Kommentar Helden des Alltags
Daheim bleiben, daheim einkaufen

Aus dem Haus darf nur, wer alleine oder mit Mitbewohnern spazieren geht, unbedingt in die Arbeit oder einkaufen muss. LINZ-LAND (wom). Durch das Corona-Virus besonders gefährdete Mitmenschen bekommen den Einkauf nach Hause geliefert – von netten Nachbarn oder von den Unternehmen, die in der Krise über sich hinauswachsen: Bäcker, Fleischer, Apotheken und auch viele Supermärkte bringen die notwendigen Lebensmittel vor die Tür. Sogar manche Büchereien liefern geistige Nahrung frei Haus. Und...

  • 25.03.20
  •  1
Lokales
Neben dem normalen Geschäft in der Fleischerei macht sich der Chef Christian Dernt, an Dienstagen und jeweils am Freitag, am Weg zur Risikogruppe.

Helden des Alltags in der Corona-Krise
Auch diese Menschen packen in Linz-Land an

Personen, die auch in Krisenzeiten für ihre Mitmenschen anpacken: Helden des Alltags in Linz-Land. LINZ-LAND (nikl). „Ich habe im Moment Sechzehn-Stunden-Tage und bin körperlich am Limit angekommen, mehr geht nicht“, betont Fleischermeister Christian Derntl aus Leonding. Wer den jungen, engagierten Unternehmer kennt, weiß, dass Derntl ordentlich anpacken kann und alles für seine Kunden gibt. „Risikogruppen keiner erhöhten Gefahr aussetzen“„Ja, mit einem Lieferservice auf Bestellung...

  • 25.03.20
Lokales
Semesterferien: Keine Angst müssen Flugreisende am Linz Airport bei der nächsten Reise in den Urlaub haben.

Coronavirus
Leondinger berichtet aus der Geisterstadt

Das Coronavirus hält das Land in Atem. Vom Auslands-Linz-Landler bis zu den Auswirkungen im Flugverkehr. LINZ-LAND/PEKING (nikl). „Im Moment gleicht Peking einer Geisterstadt. Fast alle Menschen bleiben zu Hause oder dürfen ihr Wohngebiet nicht verlassen. Der Verkehr ist praktisch zum Erliegen gekommen. Die meisten Restaurants sind geschlossen. In den noch geöffneten Restaurants dürfen nur mehr Gruppen unter vier Personen an einem Tisch sitzen“, schildert Emanuel Lehner-Telič der...

  • 22.03.20
  •  2
Lokales
www.meinbezirk.at/corona-ooe – hier findet man alle aktuellen Informationen zum Thema Corona.

Corona-Virus in Linz-Land
„Nicht auf die leichte Schulter nehmen“

Vorsicht ist das Gebot der Stunde: Mehr als 500 Personen befinden sich in Linz-Land in Quarantäne. LINZ-LAND (nikl). „Diese Personengruppe umfasst Corona-Verdachtsfälle sowie Angehörige von Corona-Infizierten“, betont Manfred Hageneder, Bezirkshauptmann von Linz-Land. Das Ziel der Behörde: Die Verbreitung des Virus um jeden Preis einzudämmen beziehungsweise zu verlangsamen. Dafür wurde in der Bezirkshauptmannschaft ein 20-köpfiger Stab eingerichtet, der von 7 Uhr Früh bis 24 Uhr nachts etwa...

  • 22.03.20
Lokales
Im Glauben vereint: Mitglieder der katholischen Jugend Trauns bei der individuellen Freizeitgestaltung.

Kirchenbeitrag häufigster Grund für Kirchenaustritte
„Leute sollen uns wichtiger sein als Geld“

Kirchenbeitrag oder „unangenehme Geschichten“ können Gründe für den Kirchenaustritt sein. Linz-Land. 58.378 Menschen verließen in Österreich im letzten Jahr die katholische Kirche. Dies bedeutet eine Steigerung von 8,7 Prozent zum Vorjahr. Dem gegenüber stehen lediglich 5.133 Personen, die in die Kirche eingetreten sind. In Linz-Land kehrten im Jahr 2019 1.185 Menschen der katholischen Kirche den Rücken. Im Vergleich zu 2018 (1.137) ist das ein Anstieg um 48 Personen. In die Kirche...

  • 19.03.20
Lokales
Die Spielplätze in der Stadt sind momentan gesperrt.
5 Bilder

Story der Woche
Linz steht derzeit (fast) zur Gänze still

Ausgangsbeschränkung, Besuchsverbote und Schließungen – der Linzer Alltag in Zeiten von Corona. LINZ. Das öffentliche Leben ist derzeit nur in sehr eingeschränktem Ausmaß möglich. Wer nicht unbedingt das Haus verlassen muss, bleibt zum Schutz der Risikogruppen zu Hause. "Mir ist wichtig, dass wir mit gutem Beispiel vorangehen und den Menschen signalisieren, dass es tatsächlich unerlässlich ist, die eigenen Wohnungen nur in wirklich dringenden Fällen zu verlassen", so Bürgermeister Klaus...

  • 18.03.20
Lokales
Mitglieder des Samareiner Familienbunds beteiligten sich an der Flurreinigungsaktion 2019 und verschönerten den Ort.

Flurreinigungsaktionen
"Wir schmeißen die Zukunft weg"

BEZIRKE (red/mef). „Wir rufen freiwillige Teilnehmer auch heuer wieder dazu auf, achtlos weggeworfenen Abfall entlang von Wegen und Straßen, Bächen und öffentlichen Grünflächen einzusammeln und fachgerecht über die Gemeinde entsorgen zu lassen. Dafür werden heuer rund 40.000 Abfallsäcke und 24.000 Handschuhe gratis zur Verfügung gestellt. Wir erwarten mehr als 60.000 helfende Hände“, sagt der Vorsitzende des Landesabfallverbands Roland Wohlmuth. Im Bezirk Grieskirchen sind es laut Rudolf...

  • 12.03.20
Lokales
Licht aus beim Dorfladen in Piberbach? Ganz im Gegenteil, der Nahversorger entwickelte sich zu einer Institution.

Regionalität in Linz-Land
„Fahr jetzt nicht fort, kauf im Ort“

Vom Dorfladen bis zu Regionalwährungen: Die Kaufkraft soll im Bezirk bleiben statt online „abwandern“. LINZ-LAND (nikl). „Regionalität ist für mich die Identität mit der Heimat, die Wertschöpfung und Grundlage unseres Lebensraumes“, betont Piberbachs Bürgermeister Markus Mitterbaur. „Fahr nicht fort, kauf im Ort“: In vielen Gemeinden oft nur eine leere Worthülse, wird der Spruch in der 1.888-Seelen-Gemeinde seit gut elf Jahren mit Leben erfüllt. 2009 nahmen Bürger die Nahversorgung selbst...

  • 04.03.20
Lokales
Fabian Ahrer (links) und Betreuungsbeamter Harald Puppenberger.

Polizei-Praxis in Enns
Auf Streife in der ältesten Stadt Österreichs

Polizei-Anwärter Fabian Ahrer aus Steyr verbrachte seine erste Dienstpraxis in der Polizeistelle Enns. Auch für Betreuungsbeamten Harald Puppenberger war es eine Premiere. ENNS, STEYR (milo). „Während meiner Schulzeit habe ich nie wirklich gewusst, in welche Richtung es gehen soll", erzählt der 25-jährige Steyrer. Nach verschiedenen Erfahrungen in der Privatwirtschaft interessierte ihn der Job als Ordnungshüter immer mehr. „Besonders spannend habe ich bei Fußballspielen immer die...

  • 25.02.20
Lokales
Bisher wurde es nicht bewertet, nun findet sich auch das Gemeindeamt Hörsching in der Vermögensaufstellung.

Gemeindebudget Neu
„Kostet nur Geld und bringt nix“

Gemeinden müssen 2020 ihr Rechnungswesen vereinheitlichen, inklusive Vermögensbewertung. LINZ-LAND (nikl). „Viel Arbeit und kostet die Gemeinden nur Geld, dafür bekommen diese keinen Cent mehr. So einfach kann ich die neue Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung – VRV 2015 – zusammenfassen“, beschreibt Ansfeldens Bürgermeister Manfred Baumberger in seiner markanten Art das Gemeindebudget Neu. VRV 2015, ein sperriger Begriff, der auf den Punkt gebracht das neue Rechnungswesen für...

  • 19.01.20
Lokales
So soll die neue Arztpraxis  in Ennsdorf aussehen.
5 Bilder

Arztpraxis, Wohnungen & Parkplätze
Bauprojekte 2020 in der Region Enns

2020 stehen wichtige Projekte und Entscheidungen für Bauangelegenheiten in der Region Enns an. REGION (milo). In der Mauthausener Straße in Enns errichtet die gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgemeinschaft (WSG) ein Wohnhaus mit 20 Eigentumswohnungen. Die Bauarbeiten für das neue Wohngebäude sollen spätestens im Frühsommer starten. Bis Sommer 2020 soll geklärt sein, wo das Ennser Stadtgeschichtemuseum seinen Standort bekommt. Unter anderem gab die Stadtgemeinde Enns die Erstellung eines...

  • 14.01.20
Lokales
Die Spider Murphy Gang tritt 2020 beim Sommerfest in Kleinzell auf.

Veranstaltungen im Bezirk Rohrbach
Das tut sich heuer im Bezirk

BEZIRK ROHRBACH. Das neue Jahr steht vor der Tür und es erben sich bereits viele Anlässe, um zu feiern. Wir haben uns auf die Suche nach besonderen Veranstaltungen im Bezirk begeben: Klaffer: Der Kräuterkirtag mit Kunsthandwerksmarkt geht am Samstag, 15. August, über die Bühne (Maria Himmelfahrt). Zahlreiche Aussteller aus Deutschland, Österreich und Tschechien präsentieren hier wieder ihre Waren. St. Martin: Das empire St. Martin feiert dieses Jahr am 6. und 7. März das 20-jährige...

  • 07.01.20
Lokales
Thomas Krenn und sein Pitbull Jason sind ein Herz und eine Seele.
9 Bilder

Bezirk Neunkirchen
8.200 Hundehalter und ihre 10.560 Lieblinge

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Die Zahl der Hunde im Bezirk steigt. Ein Lokalaugenschein über Tierliebe und kleinere Reibereien. Für die einen sind sie geliebte Familienmitglieder, für andere ein Ärgernis. Im Bezirk Neunkirchen halten 8.200 Menschen 10.560 Hunde, darunter knapp 200 sogenannte Listenhunde. Drei Hunde fielen bisher negativ auf - in Ternitz, Schwarzau am Steinfeld und Schottwien. Tendenz steigend. Die Bezirksblätter sind dem Phänomen Hund auf den Grund gegangen und widmen...

  • 02.01.20
Lokales
Hundespezialistin Sabine Offenberger mit Max und Chica.
2 Bilder

Thema der Woche
Hunde im Bezirk - vom harmonischen Miteinander

AMSTETTEN/WAIDHOFEN: "Es muss nicht sein, dass jeder Mensch Hunde mag", sagt Hundetrainerin Sabine Offenberger gleich vorweg. Als Spezialistin für Hund-Mensch-Beziehungen hilft sie, wo andere nicht mehr weiterkommen. "Ich mag Hunde sehr gerne", gesteht sie. "Und das wahrscheinlich auch, weil ich mit Hunden aufgewachsen bin und mir einfach leicht tue mit ihnen."  Verantwortung Hund"Gewisse Regeln sind sehr wichtig für ein gutes Auskommen miteinander", sagt die Hundespezialistin und meint,...

  • 02.01.20
Lokales
Cordula Wimmer mit Snoopy und Miri
15 Bilder

Zusammenleben von Mensch und Hund
5687 Hundehalter und ihre Lieblinge

Die Zahl der Hunde im Bezirk steigt. Ein Lokalaugenschein über Tierliebe und kleinere Reibereien. Für die einen sind sie geliebte Familienmitglieder, für andere ein Ärgernis. Im Bezirk Melk halten 5687 Menschen 7117 Hunde. Tendenz steigend. Die BEZIRKSBLÄTTER sind dem Phänomen Hund auf den Grund gegangen und widmen dem treuesten Begleiter des Menschen eine achtwöchige Serie. Zum Start haben wir Freunde der Vierbeiner im Bezirk Melk besucht, beleuchten aber auch die Schattenseiten im...

  • 01.01.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.