Konflikt

Beiträge zum Thema Konflikt

Siegfried Sackl (3. v. l.) und seine Senioren des PV Oftering fordern eine rasche Lösung für die älteren Mitbürger ein.

Oftering
„Unsere Begeisterung hält sich in Grenzen“

Der Schalterbetrieb in Ofterings einziger Bankfiliale ist zu, der Pensionistenverband protestiert. OFTERING (nikl). „Angekündigt wurde auch die Schließung der Geldautomaten und des einzigen Bankomats in der Gemeinde mit Jahresende. Dies trifft besonders die älteren Bürger hart, welche nicht mehr so mobil sind und auch über kein Internetbanking verfügen“, betont Siegfried Sackl, Vorsitzender des Pensionistenverbands Oftering. „In den letzten Jahren war und ist im Bankwesen sehr viel im...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Landesbeauftragter Martin Janovsky: "Es gibt in Sachen Wolf keine einfachen Lösungen. Man kann nicht einfach einen Zaum rund um Tirol oder den Bezirk Landeck bauen."
  9

Rückkehr des Wolfs
Janovsky: "Können den Bezirk Landeck nicht einzäunen"

KAPPL (otko). Das "Forum Gemeinwohl Paznaun" lud zur Informationsveranstaltung zum aktuellen Thema "Große Beutegreifer in Österreich und Tirol". Als Referenten konnten die Fachleute Martin Janovsky und Josef Gitterle gewonnen werden. Sachliche und fachliche Information Der Infoabend zum Thema "Große Beutegreifer in Österreich und Tirol" am 7. Juli  im Dorfzentrum Kappl wurde vom neu gegründeten "Forum Gemeinwohl Paznaun" organisiert. "Es geht bei der heutigen Veranstaltung nicht darum,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Besorgte Anrainer in der Kremsnerstraße wollen die ländliche Idylle.

Konflikt in Piberbach
„Ländliche Idylle muss bleiben“

Bauprojekt der Lawog in der Kremsnerstraße sorgt für Diskussionen. PIBERBACH (red). „Wir sind am Land, die Dimension des Projekts passt hier nicht ins Grätzel. Darüber hinaus haben wir hingewiesen, dass wir keine Parkplätze in der Straße haben und durch das Bauprojekt dann ein Verkehrs- und Parkplatzchaos entsteht“, betonen zahlreiche Anrainer der Kremsnerstraße, bei einem Lokalaugenschein mit der BezirksRundschau. So einfach wie verständlich ist die Forderung der besorgten Piberbacher...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Mit Nachdruck weist der Besitzer dieses Waldstücks am Attersee auf das Fahrverbot auf seiner Forststraße hin.
 1   2

Viele Mountainbiker und Wanderer unterwegs
Mehr Rücksicht beim Sport in freier Natur

Landwirtschaft und Tourismus bemühen sich um Miteinander mit Mountainbikern und Wanderern. BEZIRK VÖCKLABRUCK (ju). Freizeitsportarten boomen. Und die Corona-Krise hat vor allem die Fahrrad- und E-Bike-Verkäufe noch einmal vorangetrieben. Dank neuerTechnik können jetzt auch Wege befahren werden, die bisher außerhalb der konditionellen Möglichkeiten mancher Freizeitsportler lagen. Auf Eigentumsrechte in Wäldern sowie auf den Wiesen und Feldern werde dabei oftmals wenig geachtet, kritisiert...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
FPÖ-Vizebürgermeister Herwig Mahr mit Gemeinderat Karl Steinkellner vor Ort beim Wassergraben.

Diskussion geht weiter
Trauner Wassergraben wird wieder zum Politikum

Empört über die „Nachlässigkeit“ zeigen sich FP-Vizebürgermeister und Klubobmann im Oö. Landtag sowie Gemeinderat Karl Steinkellner beim Wassergraben rund um das Trauner Schloss. Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger reagierte prompt und möchte die Aussagen so nicht stehenlassen. TRAUN (red). „2014 auf Gemeinderatsbeschluss als fließendes Gewässer geplant, verkommt der Wassergraben immer mehr zum stehenden, von Wasserpflanzen zugewucherten Teich“, betonen Mahr und Steinkellner. Bei beiden...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Stadtvize Christian Samwald bei der ersten Aussprache am 3. Juli. Ein zweiter Dialog folgte.
 2   2

Ternitz
UPDATE: alle sind mit dieser Spielzeit-Verlängerung einverstanden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Nutzung des Basketballplatzes in der Kreuzäckergasse Ternitz sorgt für Zores zwischen Platz-Nutzern und Anrainern (mehr dazu hier). Am 6. Juli fand eine neuerliche Gesprächsrunde statt. Die Richtung, in die es gehen soll, scheint klar. Bei der Aussprache am Basketballplatz am 3. Juli wollte es nicht recht zu einem Kompromiss zwischen Anrainern und Basketballplatz-Nutzern kommen. Diesen Montag folgte neuerlich ein Dialog zwischen Stadtgemeinde und den beiden...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Vizebürgermeister Christian Samwald
 2   11

Ternitz
Basketballplatz Ternitz: Fronten bleiben verhärtet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Demonstrativ viele Jugendliche und ihre Eltern versammelten sich am Basketballplatz Ternitz. Als ob sie zeigen wollten, dass der Wunsch ungehindert Ball zu spielen der Wille der Mehrheit ist...  Die eine Gruppe – die Eltern und ihre Kinder – treten für eine ausgeweitete Spielerlaubnis am Basketballplatz in der Ternitzer Kreuzäckergasse ein (derzeit ist die erlaubte Spielzeit bis 18 Uhr befristet). 21 Uhr wäre der Herzenswunsch, den auch NEOS-Gemeinderat Ilhami...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 2   2

Ternitz
Basketballplatz wird zum Streitthema in Ternitzer Siedlung – stimmen Sie ab!

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Dribbeln der Bälle, das Werfen der Körbe, das Reden der Spieler – alles ist ein wenig "Lärm". Und darüber regen sich Nachbarn des Basketballplatzes in der Ternitzer Kreuzäckergasse auf. Eigentlich war er da, bevor die neuen Wohnhäuser daneben gebaut wurden, der Basketballplatz. Doch jetzt sind Wohneinheiten direkt neben der kleinen, öffentlichen Sportanlage dazu gekommen und das birgt Konfliktpotential. Kurz gesagt: herrscht Frequenz am Basketballplatz, ist es den...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Konflikt um die Raumplanung in Neuhofen
Opposition setzt auf Sondergemeinderat am 30. Juni

Für die Opposition ignoriert Neuhofens Ortschef die Raumplanung, Sondergemeinderat steht an. NEUHOFEN (nikl). Neuhofen soll deutlich langsamer wachsen: Das wurde im November 2019 bei einer Gemeinderatsklausur einstimmig beschlossen. Für die Grünen und die ÖVP ignoriert der Ortschef Günter Engertsberger diese Entscheidung mit seinen Genehmigungen. „Der Bau-Ausschuss empfiehlt weniger Wohneinheiten je Bauparzelle. Der Bürgermeister genehmigt dennoch mehr Wohneinheiten und löst damit weder die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Der Lärm von nebenan ist für viele Haushalte ein Problem.

Leserbrief
Was tun gegen den Lärm von nebenan?

In einem Leserbrief, der sich auf uneinsichtige Nachbarn und deren störende Laubbläser bezieht, weist Coletta Holzer-Riedlsperger auf eine schwierige Situation hin. Sehr geehrte Redaktion, Heute am 3.6.2020 um 13:00 haben in unserer Nachbarschaft – ein ehemaliger Bauernhof – zwei Personen mit „Laubbläsern“ das gemähte Heu zusammengeblasen. Sind wir jetzt schon so weit, dass Hobby-Bauern Laubbläser für die Weide verwenden? Es war wahnsinnig laut. Obwohl wir sehr viel Lärm durch den schon...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Sabine Naderer-Jelinek möchte eine gemeinsame Vorgehensweise beim Thema Westbahnausbau.

Westbahnausbau
Leondings Bürgermeisterin verärgert über die Vorgehensweise der FPÖ

„Seit 2004 beschäftigt sich der Leondinger Gemeinderat intensiv mit dem Westbahnausbau. Wir sind als Stadt in dieser Causa immer gemeinsam aufgetreten und haben alle Beschlüsse dazu einstimmig gefasst“, betont Leondings Bürgermeisterin Sabine Naderer Jelinek und zeigt sich verwundert über das aktuelle Vorgehen der FPÖ Leonding zum Westbahnausbau.  LEONDING (red). „Gerne können wir die gewünschte Vergangenheitsbewältigung betreiben, wenn das jetzt das wichtigste Anliegen der FPÖ in Leonding...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Kein Wasser mehr: Das war vergangene Woche vom 9. auf den 10. April, in einigen Versorgungsgebieten der Wasserschaft Neuhofen, der Fall.
 3

Wasserknappheit im Kremstal
Versorgungsengpass löst Unmut in Neuhofen, Kematen & Piberbach aus

Abseits der Corona-Krise ist in den vergangenen Tagen in den Gemeinden Neuhofen, Piberbach und Kematen leider auch ein anderes Problem aufgetreten, dass für die Bevölkerung starke Einschränkungen bedeutet: Wasserknappheit. KEMATEN/PIBERBACH (red). Sprichwörtlich „das Fass zum Überlaufen“ brachte die Nacht vom 9. auf den 10. April 2020. „Verschärft wurde die Situation dahingehend, dass die Wassergenossenschaft Neuhofen sehr kurzfristig, und ohne seine Mitglieder direkt zu informieren, eine...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Noch sind die Altstoffsammelzentren, sowie wie hier im Kremstal, geschlossen. Ab dem 14. April wird mit einem eingeschränkten Betrieb gestartet.
 1   2

Corona-Krise
Diskussionen um die Altstoffentsorgung in Linz-Land

Am 14. April öffneten die Altstoffsammelzentren im Bezirk, das Wann löste ein politisches Hickhack aus. LINZ-LAND (nikl). Unter eingeschränktem Betrieb eröffneten am 3. April die meisten Altstoffsammelzentren in Oberösterreich. Im Bezirk hielt der Bezirksabfallverband Linz-Land, auf einstimmigen Beschluss der Bürgermeister, bisher die Tore geschlossen und bot nur Lösungen für besonders begründete Einzelfälle an. Nun wurden am 14. April, unter eingeschränktem Betrieb, die Tore wieder...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
  2

Psychologin
Familien zu Hause: Jetzt ist Multitasking gefragt

Klinische- und Gesundheitspsychologin Barbara Lugmayr-Lettner über aktuelle Herausforderungen für Eltern und Kinder. PERG. Corona stellt das Familienleben auf den Kopf. "Ängste, Sorgen, Isolation – die aktuelle Situation stellt eine große Herausforderung für viele Familien dar", meint Psychologin Barbara Lugmayr-Lettner, die in Perg eine Praxis für Kinder, Jugend und Familien führt. "Eltern müssen derzeit in jeglicher Hinsicht multitaskingfähig sein: Home-Office, Kleinkindbetreuung,...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Weiterhin nicht Möglich: Ein Besuch in einem Altstoffsammelzentrum im Bezirk Linz-Land.
  2

Corona-Krise
Linz-Lands Bürgermeister sind gegen eine Öffnung der Altstoffsammelzentren

„Wenn wir alle unsere Häuser und Wohnungen noch immer so wenig als möglich verlassen sollen, dann müssen auch Keller-Entrümpelungen noch warten“, begründet Dietmar Kapsamer, Obmann des Bezirksabfallverbandes Linz-Land und Bürgermeister von Kirchberg-Thening das Vorgehen im Bezirk Linz-Land alle Altstoffsammelzentren geschlossen zu halten. LINZ-LAND (red). Umgekehrt verkündete Umweltlandesrat Stefan Kaineder, am 24. März, folgende Linie des Landes Oberösterreich: „Ab kommender Woche werden...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Wenn man viel Zeit auf engen Raum verbringt, gerät man leichter in Streit.

Situation entschärfen
Wenn Streit droht, das Zimmer wechseln

Die gute Nachricht des Tages: es gibt viel, das vorbeugend und in einer akuten Streitsituation hilft. Wenn es wirklich eskaliert, zeigen wir, wo man Hilfe bekommt.  SALZBURG. Die derzeitige Corona-Situation fordert alle. Schwierig wird es da, wo viele auf engen Raum zusammenleben.  "Sorgen um die Existenz und vielleicht mehrere Kinder zu Hause – und alle müssen arbeiten, lernen, sich die Zeit vertreiben und womöglich einen einzigen PC teilen. Das alles ist oft schwer zu ertragen. Man kommt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
  2

Telefon- und Onlineberatung in der Familienberatungsstelle des Eltern-Kind-Zentrums Bärentreff
Gut begleitet durch die Krise

„Neue Herausforderungen erfordern neue Wege“ – um Frauen, Männer und Familien auch während der Coronavirus-Pandemie gut zu begleiten, werden ab sofort telefonische Beratungen und Online-Beratungen angeboten. Überforderung, familiäre und persönliche Krisen, Trennung, … Zuhause arbeiten bei gleichzeitiger Kinder- und Lernbetreuung, die Sorge um geschwächte Familienmitglieder, Geschwisterstreit, Konflikte in der Partnerschaft, … der neue Alltag bringt neue Lebensumstände mit sich. In dieser...

  • Steyr & Steyr Land
  • eltern-kind-zentrum bärentreff
Konflikte sollten als Lernchance angesehen werden, um in z. B. in einer Partnerschaft wieder glücklich miteinander sein zu können.

Bewusst werden
Wie wir an Konflikten wachsen lernen

Das Thema „Beziehung“ beginnt schon vor unserer Geburt und begleitet uns unser ganzes Leben lang. Kaum ein anderer Bereich bietet so viel Potential für Licht und Schatten. BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Wir alle stecken in Beziehungen – zu unseren Familien, Freunden, Kollegen, (Ehe-)Partnern – und zu uns selbst. Zufall? Wohl kaum. Der Mensch ist nun einmal kein Reptil, das aus dem Ei schlüpft und in dem Moment sich selbst überlassen ist. Wir sind geboren, um füreinander da zu sein, um am anderen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Oft führt auch das Spielen von Musikinstrumenten zu Nachbarschaftskonflikten.
  2

Nachbarschaftskonflikte
Immer mit der Ruhe

Wenn in Mehrparteienhäusern plötzlich mehr Menschen gleichzeitig und oft den ganzen Tag zuhause sind, könnte das vermehrt zu Nachbarschaftskonflikten führen. Die WOCHE hat beim Friedensbüro nachgefragt, ob das in Graz der Fall ist. Die gute Nachricht gleich vorweg: "Im Moment merken wir noch nicht, dass es mehr Nachbarschaftskonflikte gibt", berichtet Friedensbüro-Geschäftsführerin Jutta Dier, die aber auch zu bedenken gibt: "Ich glaube, dass viele Menschen zuerst einmal Zeit gebraucht...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Die SPÖ-Initiative „Bürgermeister mit Herz sorgt für Kontroversen in den Gemeinden im Bezirk Linz-Land.

Trauner Opposition
„Erteilen Bürgermeister Absage“

Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger unterstützt die „Bürgermeister mit Herz“, Opposition übt Kritik. TRAUN (nikl). Zur Vorgeschichte: Vergangene Woche präsentierte die SPÖ Oberösterreich die Initiative „Bürgermeister mit Herz“, mit dabei Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger und Leondings Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek. Diese Gruppe erklärt sich – laut der Landes-SPÖ – bereit, Familien und Kinder aus den griechischen Lagern und an der Grenze in maßvollem Umfang in ihren Gemeinden...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Rat holen: Bevor die Situation eskaliert, sollte die Hotline der Stadt Graz kontaktiert werden.
  2

Family@home: Stadt Graz startet telefonische Familienberatung

Die Coronakrise stellt viele Menschen vor ganz neue Situationen und Herausforderungen. Ganz besonders ist die Situation derzeit in Familien: Die Eltern sind zu Hause und sollten im besten Fall Telearbeit machen, Kinder haben schulfrei und sollten sich – unter elterlicher Anleitung – ums Digital Learning bemühen. Daneben gilt es den Haushalt zu schupfen und täglich was Essbares auf den Tisch zu zaubern. Fakt ist: Die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen führen in Familien zu Konflikten. Um...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Das Gebäude der FF Aching wurde 1956 erbaut und ist nicht mehr zeitgemäß.
  2

Feuerwehrhaus St. Peter am Hart
Mediator soll Konflikt mit FF Aching und St. Peter lösen

Ein Konflikt zwischen den Feuerwehren Aching und St. Peter hat nun einen Mediator auf den Plan gerufen. Trotz aller Differenzen sind sich in einem alle Parteien einig: Die Zusammenarbeit im Ernstfall hat Vorrang. BRAUNAU, ST. PETER AM HART (höll). Die Freiwillige Feuerwehr Aching  wollte noch heuer gemeinsam mit der FF St. Peter am Hart in ein modernes Zeughaus ziehen. Die Pläne sind gezeichnet, die Vorarbeiten abgeschlossen, die Bagger stehen praktisch schon parat. Doch daraus wird nun...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
 1

Sieding
Klar gibt es dann Image-Probleme

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine tote Samtpfote wurde für eine Jagdeinrichtung ausgelegt – ein Vorgehen, das normale Jäger nicht gutheißen. Es gibt ein paar Themen, die polarisieren enorm. Hundehalter und Hundegegner, Raucher und Nichtraucher – und Jäger und das nicht jagende Volk. Letztgenannte Konfliktgruppe sorgte nun in Sieding für Unverständnis bei allen, die in Katzen mehr sehen als ein mit Fell überzogenes Stück Fleisch. In Sieding wurde nämlich eine tote Katze aufgespießt im Feld...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Tirol setzt auf attraktive Angebote, Lenkungsmaßnahmen und Information – darauf haben sich Vertreter der Seilbahnwirtschaft, der alpinen Vereine und das Land Tirol beim runden Tisch zum Pistentourengehen geeinigt.
  3

Pistentouren
Die Ergebnisse des "Runden Tisch"

TIROL. Vor Kurzem fand der angekündigte Runde Tisch zum Thema Pistentouren statt. Ausschlaggebend waren die vermehrten Konflikte, die es mit der steigenden Zahl von Pistentourengehern gab und eine eskalierte Situation, zwischen einem Pistengeher und einem Pistenraupenfahrer, am Rangger Köpfl. Das Ergebnis des Runden Tisches: Eine Angebotserweiterung und Lenkungsmaßnahmen. Zudem soll es eine "ständige Arbeitsgruppe zur Entwicklung und Kommunikation" geben.  Was wurde am Runden Tisch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.