Konflikt

Beiträge zum Thema Konflikt

Mag. (FH) Elisabeth Neureiter (Maschinenring Salzburg, AGRAR), Dipl. Ing. Georg Juritsch (Land Salzburg, Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Almen), Claudia Entleitner (Landesbäuerin), Landesrätin Mag. (FH) Andrea Klambauer, Hubert Tarbauer (Österreichische Bundesforste AG), Dr. Kurt Luger (UNESCO-Lehrstuhl „Kulturelles Erbe und Tourismus“), Christoph Burgstaller ("Respektiere deine Grenzen"), Dr. Hubert Stock (Wolfsbeauftragter des Landes Salzburg).
18

An der Alm hängt das Herz der Bauern!
Almfrust verdrängt die Almlust

Das Ankommenstour Querbeet Projekt vom Salzburger Bildungswerk lud unter dem Motto „Almlust statt Almfrust“ zu einem Almgespräch auf die Kögerlalm hoch über Dorfgastein und Lend-Embach. DORFGASTEIN (rok). Maria Fankhauser, die Koordinatorin vom Projekt Querbeet Pongau begrüßte zahlreiche Vertreter aus Politik, Bauernschaft und Tourismus. Die Alpen, und besonders auch das Salzburger Land, bezaubern mit einer markanten Bergwelt, mit reinen Gewässern und einer heilen Welt in Dörfern und auf Almen....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Ronny Katsch

Bezirk Neunkirchen
Da Pepi ...

... und die EM-Euphorie Jetzt draht sie in vü Haushoitn a poar Wochen wieda ois um'd Fuaßboi-EM. Streit um die Fernbedienung mit der besseren Höfte is do vorprogrammiert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Konflikt in der SPÖ Neuhofen
Vier Gemeinderäte traten zurück

Drei Rücktritte und ein Rücktritt vom Rücktritt beschäftigt die Sozialdemokratie in Neuhofen. Eine Debatte über die Reihung bei der Wahl im Herbst soll ausschlaggebend gewesen sein. NEUHOFEN. SPÖ-Fraktionschef Peter Stockhammer sowie Christian und Nicole Skrasek  haben ihre Funktion definitiv zurückgelegt. Peter Felsberger änderte seine Meinung und möchte nun doch im Gemeinderat bleiben. „Ganz normaler Reinigungsprozess“„Es sind nur zwei Rücktritte - hier handelt es sich um eine Ehepaar und...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Bürgermeister Rudolf Scharinger mit zwei Polizisten der Polizeiinspektion Traun bei einem neuen Halte- und Parkverbotsschild

Traun
Neue Halte- und Parkverbotszone soll für mehr Nachtruhe sorgen

Aufheulen lassen von Motoren, laute Musik, Hupkonzerte,  Menschenansammlungen und viele unangenehme Dinge mehr in den Nachstunden: Das stand in letzter Zeit leider des Öfteren am Parkplatz des Trauner Oedtersees – zum Leidwesen der Anwohner am Programm. TRAUN. „Doch damit soll nun Schluss sein! Auf meine Initiative wurde dort nämlich ein Halten und Parken verboten verordnet“, betont Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger. Gültig ist die Verordnung  jeweils von 1. April bis 30. Oktober - 23:30...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Wenn wir respektvoll miteinander umgehen, steht dem Freizeitspaß nichts im Weg.

LK appelliert
Respektvolles Miteinander zwischen Bauern und Ausflüglern

Freizeitaktivitäten sowie Land- und Forstwirtschaft brauchen respektvolles Miteinander. Die Landwirtschaftskammer und Bezirksbauernkammerobmann Martin Dammayr appellieren an die Vernunft der Ausflügler. BEZIRKE. Jetzt beginnt wieder die Ausflugssaison. Die Natur ist Freizeit- und Erholungsraum,sie ist aber auch Arbeitsplatz und Lebensgrundlage für die Land- und Forstwirtschaft. Durch Freizeitaktivitäten im ländlichen Raum kommt es immer wieder zu Konflikten mit der Landwirtschaft. In aller...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Die Betreuung der "Akazienhof"-Klienten wird künftig im "alten", bis zur Übersiedelung renovierten "Kastanienhof" erfolgen, im Neubau wird die Seniorenbetreuung angesiedelt sein.

Stellungnahme im "Akazienhof-Konflikt"
Betreiberin sieht "Ancora"-Lösung kritisch

"Pflege mit Herz", Teil der deutschen Renafan Group und Betreiberin des "Akazienhofs" in Wettmannstätten, bezieht zum Umzug der Behindertenbetreuung an den Standort "Kastanienhof" nach Groß St. Florian sowie zum Vorgehen des Elternvereins "Ancora" Stellung:  Groß St. Florian und Gleinstätten als neue Betreuungsstandorte "Die Trennung von Seniorenpflege und Behindertenbetreuung war seit Jahren gefordert worden, unter anderem vom Land Steiermark und der Volksanwaltschaft. Sie wird nun umgesetzt:...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Sabine Ferles (Pflegedienstleitung) und Andrea Bräunlich (Hausleitung) werden in der neuen Einrichtung in Groß St. Florian tätig sein.

Umzug der "Akazienhof"-Klienten
Groß St. Florian und Gleinstätten als neue Betreuungsstandorte

Ab September wird die "Pflege mit Herz"-Behindertenbetreuung, die bislang im "Akazienhof" in Wettmannstätten erfolgt, am Standort "Kastanienhof" in Groß St. Florian weitergeführt. Über eine Zusage für ein neues Betreuungsprojekt in Gleinstätten informiert nun auch der Elternverein "Ancora".  GROSS ST. FLORIAN/WETTMANNSTÄTTEN/GLEINSTÄTTEN. Die Planungen für den Um- bzw. Ausbau des "Kastanienhofs" in Groß St. Florian sind fertig, die bauliche Umsetzung wird planmäßig Ende August abgeschlossen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Gerhard Kroiß, Amélie Wiegant (Volkshilfe), Volker Atteneder, Evelyn Wolf, Hans-Christian Rumpl (Ordnungswache) (v.ln.r.) präsentieren das Pilotprojekt "Polimed".

Stadt Wels
Projekt "Polimed" soll Konflikte lösen

Beim Projekt „Polimed“ geht es um Auseinandersetzungen zwischen Bürgern, die sich nicht mit gewohnten Methoden und Mitteln der Exekutive und der Justiz lösen lassen. Dieser „polizeiliche Graubereich“ macht einen nicht unerheblichen Anteil der täglichen Polizeiarbeit aus. WELS. In solchen Fällen handelt es sich nicht um strafrechtlich relevantes Vergehen, sondern um soziale Probleme und Konflikte, die durch herkömmliche Polizeieinsätze kaum gelöst werden können. Beispiele dafür sind...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Was kannst du nicht verzeihen?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Was kannst du nicht verzeihen?

Jemandem zu verzeihen kann unglaublich schwer sein. Oft ist das aber nötig, um mit sich selbst ins Reine zu kommen. SALZBURG. Egal ob in einer Freundschaft, Partnerschaft oder einer anderen zwischenmenschlichen Beziehung – jeder von uns hat seine Prinzipien und ist bei dem ein oder anderen Thema strenger als der Andere. Während manche kleine Fehltritte schnell verzeihen können, gibt es auch Menschen, denen das sehr schwer fällt. Wir möchten gerne wissen, welche Dinge du nur schwer verzeihen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Viktoria Mandusic

Deponie-Projekt "Kalter Berg"
Enzersdorfer ziehen vor den Verfassungsgerichtshof

Das Deponie-Projekt im "Grünen Ring" sorgt bereits länger für Konflikte. Nun geht Enzersdorf in die nächste Instanz.  ENZERSDORF/FISCHA. Das Bauvorhaben "Kalter Berg" sorgte bereits im Vorfeld für Konflikte zwischen den Eigentümern, der EAVG Enzersdorfer Abfallverwertungsgesellschaft, den Gemeinden Enzersdorf und Göttlesbrunn sowie den Bürgern. In Enzersdorf an der Grenze zu Göttlesbrunn sollte eine Deponie für Bodenaushub, Baurestmassen und Reststoffe entstehen (wie bereits berichtet). Nun...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Doris Wlczek-Spanring ist Sozialarbeiterin und in den Bewohnerservicestellen der Stadt als Koordinatorin tätig. Sie weiß, dass sich Konflikte negativ auf die mentale Gesundheit auswirken können.
Aktion 2

Gute Nachbarschaft im Viertel
Konflikte mit den Nachbarn auflösen

In Siedlungen, wo viele Menschen eng nebeneinander wohnen, kann man sich die Nachbarn oft nicht aussuchen. Es können Reibungen entstehen. Die Bewohnerservices der Stadt bieten Beratung bei Streitigkeiten unter Bewohnern von Mehrparteienhäusern an. SALZBURG. Der eine Nachbar hat das Radio zu laut, der andere entsorgt seinen Müll nicht fachgerecht – die Gründe für Streitigkeiten sind vielfältig. Ein Streit kann mitunter sehr belastend sein, denn "Nachbarschaft ist etwas ganz Entscheidendes für...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Biber in der Weststeiermark: Aktuell besiedeln die fleißigen und streng schützten "Baumeister" das Sulm-, Laßnitz- und Kainachtal.
1 7

Groß St. Florian/Wettmannstätten
Der Biber hinterlässt wieder Spuren im Bezirk (+Quiz!)

Nagungen, Trittsiegel und Bauten zeugen von Biber-Population im Gemeindegebiet von Groß St. Florian und Wettmannstätten. Bei Konflikten im Zusammenhang mit Aktivitäten des streng geschützten "Baumeisters" vermittelt die Berg- und Naturwacht.  DEUTSCHLANDSBERG. Nach der Ausrottung des Bibers in Österreich gibt es aus der Steiermark seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts wieder gesicherte Nachweise für dessen Vorkommen. "Der Biber besiedelt aktuell das Lafnitz-, Feistritz- und Raabtal in der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Wirbel gibt es derzeit um Leondings Sonnensegel.

"Kostenexplosion"
Leondinger Sonnensegel sorgt für Wirbel in Stadtpolitik

Das geplante Sonnensegel für den Stadtplatz in Leonding sorgt für Unmut bei der FPÖ. Sie spricht von Kostenexplosion. LEONDING. „Das von SPÖ, ÖVP und GRÜNEN beschlossene Sonnensegel am Stadtplatz entwickelt sich immer mehr zum Desaster. Aus den geplanten 260 000 Euro sind nach der letzten Schätzung bereits 400 000 Euro geworden. Das ist für uns nicht zu akzeptieren“, ärgert sich Fraktionsobmann Peter Gattringer. „Verantwortlich für die Umsetzung dieses Projektes ist das türkis geführte...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz

Kennst du die Antworten?
5 Fragen aus der Region

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wissenswertes aus der Region. Wo geriet ein Neo-Bürger mit "Nachbar Bürgermeister" aneinander? Wie viele Bürgermeisterinnen zählt der Bezirk Neunkirchen? Wie viele Ternitzer Poly-Schüler nahmen beim virtuellen Speed-Dating teil? Wo will Reichenau an der Rax künftig die Touristen, die kommen, testen? Was putzte der "Sportclub Olymp" neulich in Neunkirchen?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Orhan Ekrem unterm Balkon, der angebaut wird.
Aktion 3

Stress mit dem Bürgermeister nebenan
Kein guter Start für eine gute Nachbarschaft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nachbarschaftsstreit kommt überall vor. Unschön wird's, wenn man mit "Nachbar Bürgermeister" aneckt. Vor fünf Monaten fing Familie Orhan Ekrem mit der Sanierung ihres Häuschens in der Dammstraße an. Ihr unmittelbarer Nachbar ist Bürgermeister Walter Jeitler. Mit ihm herrscht (derzeit) kein gutes, nachbarschaftliches Verhältnis. "Nachdem ich mit der Baustelle begonnen hatte, bekam ich einen Schrieb, was ich hier mache", erzählt der 50-Jährige. Unter anderem ging es um zwei...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Kommentar zum Nachbarschaftsfrieden
Meist fangen die Konflikte klein an

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Über das friedliche Miteinander trotz Umbau und Vorschriften. Ich weiß nicht wie liebenswert Sie als Nachbar sind. Aber ich wage zu behaupten, dass auch Sie nicht mit allen in Ihrem Wohnumfeld richtig dick befreundet sind. Das ist ja auch ganz normal, weil einem der eine oder andere besser "zu Gesicht steht". Grüßt man einander höflich anstatt sich gegenseitig den Mittelfinger zu zeigen, ist das "durchschnittliche Nachbarschaft" würde ich sagen. In Wimpassing ist man nun...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Polizei merkt auch in Innsbruck-Land, dass die Lage in den Familien angespannt ist und muss häufiger zur Streitschlichtung ausrücken wie noch vor der Pandemie.

Pandemie-Barometer
Konflikte häufen sich auch auf dem Land

Die Pandemie nagt an den Nerven. Das merkt auch die Polizei in Innsbruck-Land, die jetzt häufiger zur Streitschlichtung ausrückt. INNSBRUCK-LAND. In der Stadt Innsbruck zeigt sich ein dramatisches Bild. Hier muss die Polizei fast doppelt so viele Wegweisungen im Jänner 2021 aussprechen als noch ein Jahr zuvor (24 statt 14). Auf dem Land kommt es zwar nicht vermehrt zu Wegweisungen – die als letztes und drastischstes Mittel gelten –, dafür aber zu mehr Ausrückungen der Streife. Wie Stefan...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Austauschgespräch am Waltenberghof in Kitzbühel: LK-Präsident Josef Hechenberger, LK-Vize Helga Brunschmid, Sepp Wuzrenrainer, Georg Wurzenrainer, LA BBO Josef Edenhauser, Spitzenkandidat LK-Wahl Josef Fuchs, Bauernbunddirektor BR Peter Raggl, Bezirksbäuerin Maria Pirnbacher und Andreas Berger, Filzerbauer.

LK-Wahl – Bauernbund unterwegs
Mit Aufklärung Konflikten entgegen wirken

LK-Präsident Josef Hechenberger, Vize Helga Brunschmid und Bauernbund-Spitzenkandidaten zur LK-Wahl Josef Fuchs unterwegs im Bezirk Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL. Am Waltenberghof der Familie Wurzenrainer fand ein Austauschgespräch zum Thema Nutzungskonflikte und zur Zukunft der heimischen Landwirtschaft statt. Miteinander fordert alle Partner„Bei uns im Bezirk ist sicherlich das Thema Freizeitnutzung und Nutzungskonflikte eine große Herausforderung. Einheimische und Gäste suchen Erholung in der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Vor Corona: Markus Mitterbaur (4. l.) mit dem Vorgänger Florian Kranawetter, dessen Gattin und den Dorfladen-Mitarbeiterinnen.

Piberbach
Dorfladen langfristig absichern

Abseits von Corona ist der Dorfladen im Fokus der Piberbacher Politik. PIBERBACH. Erst kürzlich befragten die Gemeindevertreter die Bevölkerung mittels verschicktem Folder, ob es einen Bedarf gibt, den örtlichen Dorfladen auch am Sonntag für die Kunden zu öffnen. „Nachdem das Geschäftsjahr 2019 unter den Erwartungen geblieben ist, wurde zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation die Idee der Sonntags-Öffnung geboren. Es wurde eine Befragung der Bevölkerung durchgeführt, an welcher sich...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Das ist kein Lausbubenstreich – so sieht das Feld nach einem Driftmanöver aus.
2

Vorfall in Oftering
„Lausbubenstreich ist das keiner mehr“

Driften auf den Felder: Immer öfter häuften sich die Vorfälle, bei denen Auto- und Motorradlenker heftige Schäden hinterlassen. OFTERING. Aus Langeweile oder purem Leichtsinn verursachen unbekannte Personen Flurschäden und zerstören die Saat. Dies geschah auch kürzlich auf einem Feld in der Gemeinde Oftering. Der OÖ. Bauernbund will dazu nun eine öffentliche Debatte anstoßen, um die Bevölkerung zu sensibilisieren. „Wir haben schon länger damit zu kämpfen, dass bäuerliches Eigentum immer weniger...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Alle in Innsbruck präsenten Personen wurden vorab einem Corona-Test unterzogen um eine Zusammenarbeit zu ermöglichen.
4

Konfliktforschung
Erfahrung für internationale Friedensarbeit sammeln

TIROL. Eine Kooperation des Forschungszentrums für Friedens- und Konfliktforschung und dem Militärkommando Tirol brachte die sogenannte "Native Challenge" zustande. Vom 1. bis 5. Februar haben sich 36 Studierende der Uni Innsbruck als Teil ihrer Studienzeit der Challenge gewidmet. Dabei sollte den StudentInnen ein möglichst realistisches Bild von Konfliktmanagement in Krisengebieten vermittelt werden. Friedensarbeit in Corona ZeitenDie insgesamt 36 teilnehmenden StudentInnen aus 16 Nationen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Antigentest: Ein kurzer Griff und alles ist erledigt.

Linz-Land
Unmut beim Roten Kreuz

Corona-Impfung für Rot-Kreuz-Mitarbeiter wurde kurzfristig storniert. LINZ-LAND. Fast ein Jahr hält die Corona-Pandemie die Bevölkerung in Atem und ist auch für die sonst so krisenerprobten Blaulichtorganisationen wie dem Roten Kreuz Linz-Land eine Bewährungsprobe. „Die Pandemie wirkt sich nachhaltig auf nahezu alle Leistungsbereiche in unserer Organisation aus. Besonders der Bereich Fremdausbildung, dazu zählen Erste-Hilfe-Kurse, ist nicht möglich. Ein Ausnahme sind Personen, die den Kurs...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Manfred, Stefan und Isabella Gabriel zeigen den Ort, an dem das Heizwerk gebaut werden sollte. Der Plan ist nun vom Tisch.

Bürgerinitiative vs. Betreiber
Streit um Biomasseheizwerk brennt in Haag

Im Konflikt zwischen Bürgerinitiative, Heizwerkbetreiber und Stadt findet Haag "keinen gemeinsamen Nenner". STADT HAAG. "Wir wollten nur eine richtige Antwort haben", sagt Isabella Gabriel. Neben ihrem Haus in der Badgasse in Haag wurde auf einem tiefer gelegenenen Grundstück ein Biomasseheizwerk geplant. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Seniorenzentrum. Bürgerinitiative gegründet Die Familie Gabriel fühlte sich mit ihren Anliegen und Bedenken nicht ernst genommen. Nach schlaflosen...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.