Zeugen gesucht
Unbekannte wollten Milchautomaten knacken

Einbruchsversuch beim Milchautomaten vor dem Interspar Linz-Wegscheid.
2Bilder
  • Einbruchsversuch beim Milchautomaten vor dem Interspar Linz-Wegscheid.
  • Foto: Klaus Pickl
  • hochgeladen von Christian Diabl

Ein Milchautomat wurde bei einem misslungenen Einbruchsversuch beschädigt. Der Eigentümer sucht nun nach Zeugen.

LINZ. Ein kleiner Teil der Lebensmittelversorgung in der Corona-Krise sind die beiden Milchautomaten von Klaus Pickl. Sie werden mit meiZENZI-Rohmilch befüllt und stehen vor dem Interspar in Wels und in Linz-Wegscheid. Einer der beiden war allerdings kurzfristig außer Betrieb, denn in der Nacht vom 24. auf den 25. März versuchte offenbar jemand den Automaten aufzubrechen. Der Einbruchsversuch ist zwar misslungen, der Automat wurde dabei aber beschädigt. Viel Geld wäre ohnehin nicht zu holen gewesen, denn der Automat wird jeden Tag frisch befüllt.


Wer hat was gesehen?

Die entstandenen Schäden konnte Pickl binnen vier Stunden reparieren. Die Polizei war am Tatort und hat einige Fingerabdrücke sichergestellt. Um den Tätern auf die Schliche zu kommen, hat Pickl zusätzlich einen Zeugenaufruf auf Facebook gestartet. Wer etwas gesehen hat, kann sich bei unter 0660 6575162 bei ihm melden.

Einbruchsversuch beim Milchautomaten vor dem Interspar Linz-Wegscheid.
Der Milchautomat wurde beim Einbruchsversuch beschädigt.
Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen