Gemeinderat Linz
Neos wollen ein Ende der Silvesterknallerei

Illegale Raketen wie diese sind Felix Eypeltauer ein Dorn im Auge.
  • Illegale Raketen wie diese sind Felix Eypeltauer ein Dorn im Auge.
  • Foto: Neos Linz
  • hochgeladen von Christian Diabl

Neos: Polizei soll Pyrotechnikverbot durchsetzen, ein Ideenwettbewerb Alternativen zur Silvesterknallerei bringen.

LINZ. Da staunte Neos-Gemeinderat Felix Eypeltauer nicht schlecht: Per Gemeinderatsantrag wollte er Bürgermeister Klaus Luger auffordern, angesichts von Lärm, Müll und Feinstaub künftig keine Ausnahmegenehmigung für Feuerwerkskörper der Kategorie 2 mehr auszustellen. Nach dem Pyrotechnikgesetz braucht es diese, damit man legal damit schießen kann. Dann kam die überraschende Erkenntnis: Es gab und gibt keine derartige Genehmigung. Ein großer Teil der Linzer Silvesterknallerei ist eigentlich illegal, die Polizei ist aber offenbar nicht in der Lage das Verbot durchzusetzen.


Polizei soll Verbot durchsetzen

Ein Teil des Gemeinderatsantrags der Neos ist also obsolet. Die restlichen Punkte werden für Eypeltauer dadurch aber noch relevanter: So sollen die Linzer vor Silvester über das Verbot von Pyrotechnik und die Konsequenzen bei Verstößen informiert werden. Weiters soll die Polizei aufgefordert werden, die Einhaltung zu kontrollieren und Verstöße zu ahnden. In einem zweiten Antrag schlagen die Neos zudem einen Ideenwettbewerb für Alternativen zum städtischen Silvesterfeuerwerk vor. Das könnte zum Beispiel ein digitales Feuerwerk in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronika Center sein, so Eypeltauer.

Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.