Hochkarätiger Pferdesport wird geboten

Springreiter Max Kühner ist beim Grand Prix gesetzt.
  • Springreiter Max Kühner ist beim Grand Prix gesetzt.
  • Foto: Team Myrtill
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

LINZ (sje). Zwischen 3. und 6. Mai findet das Linzer Pferdefestival in Linz-Ebelsberg statt. In einer Pressekonferenz stellten die Linzer Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Veranstalter des CSIO**** Helmut Morbitzer und Franz Kager, Sportdirektor des österreichischen Pferdesportverbandes die Highlights des Festivals vor. „Hochkarätiger Pferdesport wird in Linz geboten“, so Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.
15.000 Besucher werden heuer beim 26. Sprehe-CSIO der Stadt Linz erwartet. Das große Highlight ist die brasilianische Springreiter-Equipe mit Olympiasieger Rodrigo Pessoa.
Es werden Reiter aus 22 Nationen mit insgesamt 400 Pferden um den Sieg reiten. Unter 13 Teams will Österreich zumindest in die 2. Runde kommen. „Wir haben eine junge Mannschaft und damit die Chance relativ weit vorne mitzuhalten“, betont Franz Kager.
Die Teilnehmer konnten sich bereits mit der Anlage bekannt machen und loben die Größe der Parcours und die guten Bodenbedingungen für ihre Pferde.
Für ein umfassendes Rahmenprogramm ist ebenfalls gesorgt. Ein neues Kinderprogramm wurde für die zu erwartenden 700 Kinder und Jugendliche geplant. So können die Kinder beim Ponyreiten den Kontakt mit Pferden suchen und bei einer Führung durch die Reitställe teilnehmen.
Im Rahmen des CSIO findet auch das Streetfood-Market-Festival statt. Organisator Ferenc Fellner sorgt mit 26 Foodtrucks und dem besten der internationalen Küche für Gaumenfreuden. Außerdem gibt es eine Fohlenschau von österreichischen Züchtern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen