Mit einem Schnitt von 36 km/h vom Linzer Hauptplatz auf den Römerberg
Lukas Schlemmer gewinnt Auftakt der 10. Int. OÖ. Radrundfahrt

4Bilder

Ein spektakuläres Rennen hat heute in der oberösterreichischen Landeshauptstadt stattgefunden. Beim Prolog zur Int. OÖ. Radrundfahrt mit Start am Linzer Hauptplatz musste der Römerberg im Rahmen eines Einzelzeitfahrens bezwungen werden. Insgesamt 680 Meter mit einer durchschnittlichen Steigung von 4,6 Prozent warteten auf die Fahrer, die maximale Steigung betrug 15 Prozent. Lukas Schlemmer vom Team Maloja Pushbikers war dabei heute bei sommerlichen 27 Grad Celsius nicht zu schlagen. Mit einer Zeit von 1:08,64 Minuten raste er den Römerberg hinauf, was einen Schnitt von 36,0 km/h bedeutet. Hinter ihm schafften der Niederländer Sam Gademan (0,68 Sekunden zurück) und Jannik Steimle vom Team Vorarlberg Santic (1,08 Sekunden Rückstand) die weiteren Podiumsplätze. Vorjahres-Rundfahrtsieger Stephan Rabitsch (Team Felbermayr Simplon Wels) landete auf dem 12. Platz (3,39 Sekunden zurück), bester Fahrer vom Hrinkow Advarics Cycleangteam aus Steyr wurde Daniel Eichinger mit 8,77 Sekunden Rückstand. „Es war das erwartete knappe Rennen, die heißen Temperaturen haben den Anstieg noch zusätzlich erschwert. Vorentscheidung über den Toursieg ist aufgrund der knappen Abstände noch keine gefallen“, so Walter Ameshofer, Vizepräsident des OÖ. Radsportverbandes. Insgesamt waren heute 119 Radprofis aus 18 Nationen am Start. „Unglaublich wie die Burschen da rauf gefahren sind“, zeigte sich Tourdirektorin Helga Mitmasser beeindruckt. Alle Ergebnisse sind auf www.computerauswertung.at ersichtlich.

Radprofis aus 18 Nationen fighten um den Rundfahrtsieg
Es war ein beeindruckendes Szenario in der Landeshauptstadt, als Donnerstag abend insgesamt 119 Radprofis im Minutentakt versuchten, den Römerberg möglichst rasch mit ihren Rennrädern zu erklimmen. Und es war ein äußerst enges Rennen, die besten 15 Fahrer lagen innerhalb von nur 3,60 Sekunden. Insgesamt sind bei der Jubiläums-Rundfahrt 21 Teams am Start. 9 Continental-Mannschaften und 12 weitere Teams aus 8 Nationen werden bis Sonntag versuchen, die Rundfahrt für sich zu entscheiden. Die insgesamt 119 Fahrer am Start kommen aus insgesamt 18 Ländern. „Erstmals sind auch ein Japaner, ein Argentinier und ein Taiwanese auf der Nennliste. Der Tourtross umfasst 350 Personen, 70 Fahrzeuge und 25 Motorräder“, weiß Ameshofer. Freitag geht die Rundfahrt mit der 1. Etappe von Wels nach Obernberg am Inn (Bezirk Ried im Innkreis) über 184,8 Kilometer erst so richtig los.

475,6 Kilometer lange Rundfahrt
Die 10. Internationale Oberösterreich-Radrundfahrt ist ein absolutes Radsport-Highlight in heimatlichen Gefilden, bis 16. Juni herrscht internationales Radsport-Flair im Land ob der Enns. Die Rundfahrt bietet neben dem Prolog in Linz drei Etappen mit einer Gesamtlänge von 475,6 Kilometern und zieht die Radsportgemeinde weit über die Grenzen Oberösterreichs hinaus in ihren Bann.

1. Etappe am 14. Juni 2019 von Wels nach Reichersberg (2.200 Höhenmeter)
Nach dem Prolog am Donnerstag führt die 1. Etappe am Freitag, 14. Juni mit Startzeit um 12 Uhr von Wels (Start beim Einkaufszentrum Max-Center) über 184,8 Kilometer nach Reichersberg am Inn, wo das Finish nach dreimaliger Zieldurchfahrt beim Stift Reichersberg gegen 16.20 Uhr erwartet wird. Es ist dies auch das mit Abstand längste Teilstück der internationalen Rundfahrt.

2. Etappe am 15. Juni von Eferding nach Oberneukirchen (2.650 Höhemeter)
Am Samstag, 15. Juni 2019 führt die 2. Etappe mit Start um 11.35 Uhr in Eferding (Start beim Modehaus Stöcker) über Aschach und Walding mit steilen Anstiegen in Gramastetten und Zwettl zum Etappenziel nach Oberneukirchen im Bezirk Urfahr-Umgebung, wobei 142,9 Kilometer zu absolvieren sind. Die Zielankunft wird nach dreimaliger Zieldurchfahrt am Marktplatz Oberneukirchen um circa 14.50 Uhr erwartet.

3. Etappe am 16. Juni 2019 von Traun nach Ternberg (2.300 Höhenmeter)
Die 3. und letzte Etappe am Sonntag, 16. Juni geht um 11 Uhr über 147,2 Kilometer von Traun (Start in der Oberen Dorfstraße beim Kulturpark Spinnerei) nach Ternberg, wo am Kirchenplatz nach viermaliger Durchfahrt der Zieleinlauf (erwartete Zielankunft um 14.30 Uhr) stattfindet und im Anschluss die Siegerehrung der OÖ. Radrundfahrt durchgeführt wird.

Bildtexte: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis Eisenbauer)

Bild 1: Lukas Schlemmer hat den Prolog auf den Linzer Römerberg gewonnen

Bild 2: Das Podium in Linz mit Sam Gademan, Lukas Schlemmer und Jannik Steimle (v. li. n. re.)

Bild 3: Vorjahres-Gesamtsieger Stephan Rabitsch belegte heute den 12. Platz

Bild 4: Der Start am Linzer Hauptplatz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen