Oberbank-Bilanz 2015: Mehr Gewinn, mehr Kredite, mehr Filialen

Franz Gasselsberger: "Wir sind weiterhin auf Wachstum ausgerichtet"

OÖ. Die Oberbank übertrifft auch 2015 den Gewinn des Vorjahres: Der Überschuss vor Steuern stieg auf 182 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 15 Prozent. Und nach Steuern blieben immerhin noch 160 Millionen Euro über. Diese Zahlen gab Generaldirektor Franz Gasselsberger am Dienstag bei der Oberbank-Jahrespressekonferenz bekannt. Ebenso wie die Gewinne wächst auch das Kreditgeschäft der Oberbank kräftig weiter: die Bank konnte ein Plus von 5,1 Prozent vermelden. Insgesamt hat die Oberbank derzeit 12,9 Milliarden Euro an Krediten vergeben. Auf der anderen Seite stiegen die Kundeneinlagen auf 12,6 Milliarden Euro.

Generaldirektor Franz Gasselsberger begründet das sechste Rekordergebnis mit einem guten Zinsergebnis. Trotz derzeitigem Niedrigzinsumfeld stieg das Ergebnis des Zinsgeschäfts auf 382 Millionen Euro. Ebenso gestiegen ist das Dienstleistungsergebnis, aufgrund des Wertpapiergeschäfts, auf rund 130 Millionen Euro. Besonders stolz ist man man bei der Oberbank auf die Cost-income-ratio, das Verhältnis von Kosten zum Ertrag. Dieses liegt beim Linzer Bankhaus bei 51,8 Prozent. "Somit um 10 Prozentpunkte besser als der Marktdurchschnitt", so Gasselsberger.

Darüber hinaus verweist man bei der Oberbank auch auf die beiden Kapitalerhöhungen im Jahr 2015. Insgesamt 3,5 Millionen neue Stammaktien spülten 165 Millionen Euro an Eigenkapital in die Bank. Mit den 3000 neuen Aktionären stieg der Streubesitzanteil am Gesamtkapital auf 32,27 Prozent.

In Bezug auf die Filialen fährt die Oberbank seit Jahren einen behutsamen Expansionskurs: 2015 wurden drei Filialen eröffnet. Heuer sind acht Filialgründungen – drei in Wien, drei in Deutschland und zwei in Ungarn – geplant. Ende 2016 wird die Oberbank dann 165 Filialen führen.

Autor:

Online-Redaktion Oberösterreich aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen