03.11.2016, 15:12 Uhr

FrauenFilmTage im Linzer Moviemento

Das Frauenbüro und das Moviemento laden zu den FrauenFilmTagen. (Foto: FrauenFilmTage)

Sechs Filme zeigen Frauen-Persönlichkeiten in all ihrer Vielfalt und Widersprüchlichkeit.

Von 8. bis 10. November laden das Frauenbüro der Stadt Linz und das Moviemento unter dem Motto "Frau.Macht.Film" zu den FrauenFilmTagen. Ziel der Kooperation ist es, Frauen und ihre Leistungen in der männerdominierten Filmbranche sichtbar zu machen. Filme spiegeln die Gesellschaft wider, können aber mit den Bildern, die sie produzieren, auch auf sie einwirken. Be- und verhandelt wird eine Vielzahl an Themen, gezeigt werden interessante Frauen-Persönlichkeiten in all ihrer Vielfalt und nicht zuletzt auch Widersprüchlichkeit. "Die ausgewählten Filme eröffnen verschiedene Perspektiven auf das Leben von Frauen", freut sich Frauenstadträtin Eva Schobesberger schon auf ein spannendes Programm.

Programm

• 8. November, 18 Uhr: "Lou Andreas-Salomé" von Cordula Kablitz-Post
• 8. November, 20 Uhr: Premiere von "Die Geträumten" von Ruth Beckermann, in Anwesenheit der Regisseurin
• 9. November, 18 Uhr: "Sworn Virgin" von Laura Bispuri
• 9. November, 20 Uhr: Premiere von "Hildegart oder: Projekt Superwoman" von Barbara Caspar, in Anwesenheit der Regisseurin
• 10. November, 18 Uhr: "Die Frauen der Solidarnosc" von Marta Dzido und Piotr Sliwowski
• 10. November, 20 Uhr: Preview "Alle Farben des Lebens" von Gaby Dellal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.