20.08.2016, 13:18 Uhr

Aufprall gegen Leitschiene unter Alkoholeinfluss

Durch den positiven Alkoholtest musste die 22-jährige Linzerin den Führerschein an Ort und Stelle abgeben.
LINZ. Am 20. August 2016 lenkte eine 22-jährige Linzerin ihren Pkw im alkoholisierten Zustand auf der A7 in Linz.

Unbekannte Ursache für den Aufprall

Gegen 5.35 Uhr prallte die junge Verkehrsteilnehmerin aus bisher unbekanner Ursache mit dem Auto gegen die Leitschiene auf der Autobahn. Dabei erlitt sie durch den Anprall leichte Verletzungen.

Antriebswelle des Pkw abgerissen

Darüber hinaus wurde durch die Wucht des Aufpralls die Antriebswelle im Pkw abgerissen, sodass das Unfallauto abgeschleppt werden musste.

1,54 Promille im Blut

Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest bei der jungen Frau verlief positiv: 1,54 Promille. Fazit: Ihr wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.